Radfahren wird belohnt: Die Changers App

Um zu wissen, dass man gutes Verhalten durch Belohnung verstärken kann, muss man nicht studiert haben. Das einfache Prinzip wird jetzt auch in einer App angewendet: wer Rad fährt, wird belohnt!

Die Changers App arbeitet mit einer virtuellen Währung, den Recoins. Wie reich man ist, hat dann aber ausnahmsweise nichts damit zu tun, wie viele bunte Scheine monatlich ins Haus flattern. Reich ist, wer viel CO2 spart. Für 1 Kilometer mit dem Rad gibt es zum Beispiel einen Recoin aufs Konto. Und die Recoins können dann wiederum in Klimazertifikate eingetauscht werden. Gute Sache für die Umwelt!

Wie funktioniert die App?

Wenn du aus dem Haus gehst, stellst du einfach vorher ein, wie du dich fortbewegen wirst. Auto, Bahn, Rad oder doch ausnahmsweise ein Flug? Die App zeichnet dann auf, wie weit und schnell du dich fortbewegst und errechnet sofort deine CO2 Bilanz aus.

Die Bilanz beim Rad fahren und bei öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Rad sieht es so aus: Weil du überhaupt keine CO2 Emissionen verursachst, landen auch keine in deiner Bilanz. Ganz im Gegenteil, dir werden für die Einsparung gegenüber einer Fahrt mit dem Auto einige Recoins auf dein Konto gutgeschrieben.

Bei öffentlichen Verkehrsmitteln wird mit einbezogen, dass sowohl CO2 ausgestoßen, als auch eingespart wird (wieder im Vergleich zum Auto). Darum fällt die Belohnung nicht ganz so groß aus wie beim Rad fahren. Trotzdem ist die Einsparung beachtlich. Wenn man Bus und Bahn fährt, spart man pro Kilometer rund 65g CO2 ein. Einen Recoin gibt’s für 5 km.

Doch mal Auto gefahren? Die Bilanz lässt sich noch retten

Und jetzt mal Hand auf’s Herz. So sehr man sich auch bemüht nachhaltig zu leben, ab und zu steigt man ins Auto oder sogar ins Flugzeug. Dann ist das natürlich nicht gut für die Bilanz, die fällt ausschließlich negativ aus, aber man kann mit gesammelten Recoins nachträglich diese Fahrten und Flüge noch kompensieren.

Wer nämlich reich ist, in der grünen Währung versteht sich, kann Klimazertifikate von den Recoins kaufen. Mit 50 Recoins erhält man im Store ein Zertifikat über eine Einsparung von 50 Kilogramm.

Die Jungs und Mädels sehen aber noch weiteres Potential und möchten mit Firmen, Städten und dem Handel zusammenarbeiten. Dann erhält das Recoin-System noch eine andere Dimension. Mitarbeiter könnten sich zum Beispiel per Recoins ihr Mittag essen finanzieren, Städte könnten verbilligte Karten für Schwimmbäder, Museums- und Zoobesuche anbieten und so weiter. Rad fahren lohnt sich dann doppelt, für das Klima und für den Geldbeutel.

„Es gibt nur zwei Tage im Jahr an denen du nichts verändern kannst. Sie heißen Gestern und Morgen.“

In diesem Sinne: bye, bye CO2!

Zum Download: App Store und Google Play

Credits: Alle Grafiken und Bilder von Changers

Written By
More from Inga Raspe

Moop Mama im Interview: Nichts ist so frei wie Liebe!

Moop Mama – Hip Hop mal anders! Diese Band hat ein eher...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.