Festes Shampoo: Eine nachhaltige Alternative?

Shampoo Bars können für die Haarreinigung verwendet werden

Ob aus Gründen der Plastikersparnis oder zur Entlastung der Haare: wer beginnt sich mit seiner Haarpflege auseinanderzusetzen, stößt früher oder später auf das Phänomen des festen Haarshampoos. Was ist das überhaupt? Ist es besser für die Umwelt? Habe ich damit die optimale vegane Variante gefunden? Und ist die Verwendung von festem Shampoo wirklich unkompliziert in den Alltag integrierbar? Die wichtigsten Fragen rund um festes Shampoo haben wir hier für Dich beantwortet.

Was ist festes Haarshampoo?

Ganz einfach ausgedrückt: festes Haarshampoo ist das gleiche wie flüssiges Shampoo, nur mit anderer Textur. Es sieht ähnlich aus wie ein Seifenstück und ist dafür gemacht, die Haare zu reinigen. Da sind wir aber auch direkt bei der ersten Begriffsschwierigkeit angekommen: festes Haarshampoo ist keine Seife, auch keine Haarwaschseife. Es handelt sich dabei um zwei unterschiedlich hergestellte Produkte. Bei der Herstellung von Haarseife werden die verwendeten Öle mit Natronlauge vermischt. Dadurch kommt ein Verseifungsprozess in Gang, bei dem Tenside entstehen, die für die Reinigung der Haut oder in diesem Fall der Haare sorgen. Auf diesen Verseifungsprozess kann bei der Herstellung von festem Shampoo hingegen verzichtet werden, da die Öle und pflanzlichen Stoffe mit einem bereits bestehenden Tensid vermischt werden.

Solid Shampoo und Shampoo Bar sind hingegen andere Bezeichnungen für festes Shampoo und werden synonym verwendet.

Wie wird festes Shampoo hergestellt?

Bei der Herstellung von Shampoo Bars wird zu den eingesetzten hochwertigen Ölen und pflanzlichen Stoffen ein Tensid gegeben. Anschließend wird die entstandene Masse in die gewünschte Form gedrückt und das Ganze muss lediglich trocknen, um einsatzbereit zu sein.

Kann ich festes Shampoo selber machen?

Klar! Wer ganz genau sehen möchte, was in seinem Shampoo ist, kann einfach selber einen Shampoo Bar herstellen. Für dieses DIY braucht es bloß eine handvoll Zutaten und ein paar Minuten Zeit. Im folgenden Video findest Du eine Schritt für Schritt Anleitung:

Wer lieber eine geschrieben Anleitung mag, an der sich während der Herstellung orientiert werden kann findet diese hier.

Welche Vorteile bietet festes Shampoo?

Der Vorteil, den viele Verwender von Solid Shampoo am meisten schätzen, ist, dass gänzlich auf Plastikverpackungen verzichtet werden kann. Das Shampoo wird zumeist in Papier eingeschlagen oder sogar lose verkauft und trägt damit zum Schutz unserer Umwelt bei. Ein Shampoo Bar hält außerdem für mehr Haarwäschen als flüssiges Shampoo, wodurch Du am Ende sogar Geld sparen kannst.

Worauf sollte beim Kauf eines festen Shampoos geachtet werden?

Genau wie bei flüssigem Shampoo können feste Shampoos in Naturkosmetikqualität hergestellt werden, müssen es aber nicht. Da der Begriff Naturkosmetik in Deutschland nicht geschützt ist, empfiehlt es sich auf entsprechende Zertifikate zu achten. Am bekanntesten und weitesten verbreitet in Deutschland sind das BDIH– und das NATRUE-Siegel. Die beiden Siegel haben unterschiedliche Schwerpunkte, über die Du durch einen Klick auf den jeweiligen Link mehr erfahren kannst. Wer neben der Verwendung biologischer Inhaltsstoffe auch Wert darauf legt, dass die Produkte vegan sind, sollte Ausschau nach dem Veganblume-Siegel halten.
Daneben empfiehlt es sich darauf zu achten, welches Tensid dem Shampoo Bar zur Reinigung des Haares hinzugefügt wurde. Es gibt milde und aggressivere Tenside, eine Auflistung und Beurteilung verschiedener Tenside findest Du hier.
Um ganz genau über die Inhaltsstoffe eines Produktes Bescheid zu wissen und eine Einschätzung über die Verträglichkeit aller einzelnen Komponenten im Überblick zu bekommen, gibt es außerdem die App Codecheck. Durch das Scannen des entsprechenden Barcodes gelangt man direkt auf eine Übersicht aller Inhaltsstoffe inklusive eine Bewertung dieser.

Bei der Herstellung von Shampoo Bars wird ein bestehendes Tensid zugefügt

Wie wird festes Haarshampoo verwendet?

Das Shampoo-Stück wird zwischen den nassen Händen aufgeschäumt oder direkt mehrmals über die nassen Haare gerieben. Anschließend kann der entstehende Schaum genau wie bei flüssigem Haarshampoo in Kopfhaut und Haare einmassiert werden. Ausspülen und fertig. Anders als bei der Verwendung von Haarseife muss im Anschluss keine Saure Rinse durchgeführt werden, da das zugefügte Tensid Kalkseife entgegenwirkt.

Eignet sich festes Shampoo, als Haarpflege auf Reisen?

Ganz klar: ja. Wer ab und an trotz allen Umweltbewusstseins doch mal ins Flugzeug steigen muss, der braucht sich wegen des Shampoos keine Gedanken um Flüssigkeitsbegrenzungen machen. Noch dazu haben Benutzer von Solid Shampoo leichter zu schleppen und können auf den Nervenkitzel beim Wiegen des Gepäcks verzichten, denn ein Shampoo Bar wiegt weniger, als eine vergleichbare Menge Shampoo in flüssiger Form.

Festes Shampoo sollte möglichst trocken gelagert werden

Was ist bei der Aufbewahrung zu beachten?

Der Shampoo Bar sollte trocken, wenn möglich außerhalb der Dusche gelagert werden, damit er sich nicht verflüssigt. Eine simple Variante für Zuhause ist es ihn in einem Seifenschälchen, aus dem das Wasser ablaufen kann oder auf einem Luffa-Schwamm zu lagern. Auch aufgehängt in einem kleinen Sisalsäckchen kann das Shampoo-Stück bis zur nächsten Haarwäsche gut trocknen, außerdem lässt es sich so auch gut mit auf Reisen nehmen. Für unterwegs eignen sich ansonsten aber auch kleine Metall- oder Plastikdosen. In diese sollte das Stück allerdings nur gelegt werden, wenn es bereits etwas getrocknet ist. Nach Ende der Reise empfiehlt es sich dann den Shampoo Bar Zuhause an einem luftigeren Ort gut durchzutrocknen.

Wo gibt es festes Shampoo zu kaufen?

Bei uns im Shop findest Du die Naturkosmetik Shampoo Bars von Lamazuna, diese sind vegan und werden unter fairen Bedingungen in Frankreich hergestellt.  Das Shampoo Nessi von SauberKunst ist besonders für juckende, schuppende und gereizte Kopfhaut geeignet.  Auch bei dm gibt es seit kurzem eine Variante zu kaufen. Diese besteht allerdings nicht aus biologischen Zutaten und kommt in einem Sachet aus Kunststoff daher. In den anderen großen Drogerieketten ist hingegen bisher kein Solid Shampoo erhältlich. Eine besonders große Auswahl hat dafür Lush im Angebot. Deren Shampoo Bars sind rund, wiegen alle 55g und sind in allen Farben des Regenbogens zu haben. Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Onlinehändler, die selbst hergestellte Shampoo Bars für verschiedene Bedürfnisse von Haar und Kopfhaut anbieten.  Am besten machst Du Dich entsprechend Deiner Anforderungen an Inhaltsstoffe und Wirkweise auf die Suche nach einem für Dich passenden festen Shampoo.

 

Foto-Credits: © whitestorm / Adobe Stock, © cherry_d /Adobe Stock, © Studio Grand Ouest /Adobe Stock

Written By
More from Lea

Das neue Label [eyd] stellt sich vor

Hallo Nathalie, wir freuen uns, dass Du uns ein paar Fragen zu...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.