HOTLINE 0711 - 169 178 50
KOSTENLOSE RETOUREN
VERSAND: NUR 2,50€
Hilfe | Kontakt | Mein Konto | Anmelden

Fashion

GREENALITY

Merch

GREEN-MERCH

Hersteller Info-Seite

Aikyou

aikyou

AIKYOU - faire und nachhaltige Unterwäsche

Frauen stellen höchste Ansprüche an ihre Unterwäsche. Zu Recht! Frauen wünschen sich Wäsche, die perfekt sitzt und sie gut aussehen lässt. Hochwertige Bio-Baumwolle ohne unbequeme Bügel und Stäbchen, ohne Verschlüsse, die drücken. Underwear von Aikyou besitzt keines dieser ungeliebten Details, Aikyou besticht durch Klarheit und durch Design, das den weiblichen Körper umschmeichelt. Die Wäsche von Aikyou besteht zu 92 Prozent aus weicher, angenehmer Biobaumwolle, 8 Prozent Elasthan sorgen für geschmeidigen Sitz und perfekte Passform. Aikyou bietet Frauen hochwertige Unterwäsche zum Wohlfühlen. Wäsche, die sie jeden Tag begleitet, beim Sport, im Büro, unterm Sommerkleid oder eleganter Abendgarderobe.



Aikyou kann frau immer tragen

aikyouNeckholder BHs und Tops aus derselben Designlinie entzücken rückenfrei, Modelle mit Ringerrückenträger sitzen dank ihres raffinierten Schnitts bei sportlichen Frauen jederzeit einwandfrei, kleine Details sorgen für feminine Raffinesse. Triangel BHs haben gute Chancen, das neue Lieblingsstück der Frauen für den Alltag zu werden. Ein eleganter Verschluss vorn, schmale Träger und Bänder im Bikini-Style sorgen für höchsten Tragekomfort. Bustier BHs tragen sich herrlich angenehm, über Kreuz laufende Träger und hochwertige Applikationen verleihen ihnen besonderen Charme. Immer dazu passend: Unterhemdchen mit verstellbaren Trägern, leger und lang geschnitten.

Die Slips überraschen mit sinnlichen, leicht transparenten Tülleinsätzen, sie stellen eine Mischung aus lässigem Hipster und sexy String dar oder erscheinen als mega-bequemes Panty, das neckisch den Po akzentuiert. Alle Slips betonen die schönste der weiblichen Kurven: die Hüfte. Elegant und mit klarer Linie, erotisch und bequem, in den Slips von Aikyou sitzt alles perfekt.




Aikyou ist schön, Fair und nachhaltig

aikyouDie gesamte Kollektion von Aikyou trägt das Prädikat „kbA“, das FAIRTRADE-Siegel und entspricht dem OEKO-TEX® STANDARD 100. „kbA“ steht für kontrolliert biologischen Anbau. Das Prädikat garantiert Bio-Baumwolle ohne Gentechnik, ohne giftige Pflanzenschutzmittel. Im zweiten Schritt sorgt der OEKO-TEX® STANDARD 100 für die Überprüfung der Unterwäsche auf gesundheitsgefährdende Schadstoffe. Eine wichtige Rolle spielt der Handel. Seit 20 Jahren verbessert und sichert FAIRTRADE die Geschäftsbeziehungen und Lebensbedingungen von Kleinbauern aus Entwicklungsländern. Es ist das größte und bekannteste Label für fairen Handel. Alle Textilien von Aikyou sind nach FAIRTRADE zertifiziert.

Qualitätsunternehmen in Deutschland bearbeiten die Bio-Stoffe, hier erhält die Wäsche Design, Zuschnitt und Farbe, die Fertigstellung übernehmen die Mitarbeiter im kroatischen Werk. Der Versand an die Kunden erfolgt CO2-neutral und in handgefertigten Verpackungen aus Recyclingpapier. Einen Teil des Erlöses spendet Aikyou an das Global Volunteer Network (GVN), das weltweit in 21 Entwicklungsländern wertvolle Aufbauarbeit leistet. Das Netzwerk und seine ehrenamtlichen Helfer kümmern sich vor allem um Not leidende und traumatisierte Frauen und Kinder.

Link zum Hersteller: www.aikyou.de

Albero

Albero – ein Öko-Label für Unterwäsche

Albero bietet nachhaltige Unterwäsche und Socken aus Biobaumwolle an. Das Unternehmen der Firma LEELA COTTON legt sehr viel Wert auf faire Arbeitsbedingungen. Kinderarbeit, Zwangsüberstunden und ausbeuterische Löhne sind bei ihnen ein Tabu. Die fair gehandelte, moderne Unterwäsche wird in der Türkei produziert und versprüht junge Sexyness. Albero beweist zusammen wie viele andere Marken: Wer trendig ist, kann auch auf Bio und Fair setzen!


Nachhaltigkeit nach dem GOTS-Standard


Das frische, modische Label bietet eine große Auswahl an Unterwäsche. Ob es nun Retroshorts sein sollen, Boxershorts oder doch ein Unterhemd für die Herren, sie werden definitiv fündig. Für die Damen gibt es unter anderem Tangaslips, Boyshorts, Hipster und Tops im Angebot. Schlafhosen in kurz und lang gibt es für Männer und auch Frauen.

\nAlbero legt sehr viel Wert auf umweltbewusste Produktionsabläufe und faire Arbeitsbedingungen. Produziert wird gleich nach zwei Standards: Die Produktion findet in der Türkei, in Istanbul und Izmir, statt. Die Betriebe in beiden Produktionsorten sind GOTS-zertifiziert und die internationale Kontrollorganisation CUC (Control Union Certification B.V.) überwacht Albero unabhängig. Sie stellt ebenfalls ein Zertifikat aus. Beide Zertifikate garantieren eine Vielzahl an Nachhaltigkeitsaspekten und kontrollieren nebenbei die Arbeitsbedingungen.


Albero übernimmt doppelt Verantwortung für die Umwelt


\nDurch Vorgehensweisen wie Anbau mit Fruchtwechsel und das Pflücken von Hand der Baumwolle, schonen die Teile von Albero die Umwelt. Das GOTS-Zertifikat bietet Transparenz über die einzelnen Produktionsschritte und garantiert hohe Umweltstandards. Es werden keinerlei Pestizide oder Kunstdünger verwendet, bei der Weiterverarbeitung kommen keine chemischen Zusätze zum Einsatz. Auch bestimmte soziale Kriterien werden beachtet. CUC geht noch intensiver auf die Sozialstandards ein: Hier werden ausdrücklich Kinderarbeit und erzwungene Überstunden verboten, existenzsichernde Löhne, feste Beschäftigungsverhältnisse, die Einhaltung von Arbeitsschutzbestimmungen, Mutterschafts- und Krankengeldzahlung sind Pflicht.\n


Bio-Baumwolle: Gemütlich und sexy!


Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau ist frei von Pestiziden und Giftstoffen. Gerade bei Unterwäsche, die immer direkt auf der Haut anliegt, ist dies besonders wichtig, denn die empfindlichsten Stellen des Körpers werden auf natürliche Weise geschont. Ein weiterer Vorteil ist der Tragekomfort: kein anderes Material schmiegt sich so sanft und weich an Deinen Körper wie Bio- Baumwolle! Dazu ist zertifizierte Baumwolle qualitativ hochwertiger und damit auch langlebiger.

Die Unterwäsche von Albero ist nicht nur unglaublich bequem und stylisch, sie ist vor allem auch nachhaltig on top und fair gehandelt. Ob Boxershorts in klassischem Grau oder Damenslips mit wunderschöner Spitze – unsere Auswahl an Albero-Unterwäsche lässt sich sehen! Du reagierst oft allergisch auf Stoffe oder hast empfindliche Haut? Oder Du möchtest einfach nur saugemütliche und dabei gutaussehende Unterwäsche? Dann machst Du mit der Unterwäsche von Albero alles richtig!

\nLink zum Hersteller: www.alberonatur.com

Alma & Lovis

Alma & Lovis begeistert mit schicker Damen-Ökomode

Das Fair Fashion Label für Frauen Alma & Lovis bringt die Gegenwart mit der Zukunft zusammen, indem sie die Lust an der Mode mit dem Nachhaltigkeitsgedanken zusammenbringen. Dahinter stecken nicht etwa Alma und Lovis, wie der Name vermuten lässt, sondern Elke und Annette. Alma und Lovis stehen für zwei verschiedene Charaktere, die das Selbstbild des Labels bestimmen: Alma, die für Beständigkeit und Harmonie steht und Lovis, die leidenschaftliche Kämpferin, die Fantasie besitzt und mit Veränderungen sympathisiert. Die Casual- und Businessmode ist eine Kombi aus lässig und elegant mit der erforderlichen Portion Verantwortung. Denn faire Löhne und Umweltbewusstsein fließen in die Produktion mit ein. Entwickelt wird jedes Kleidungsstück in ihrem Atelier in Bonn.


GOTS garantiert Nachhaltigkeit

Bei Alma und Lovis gibt es alles, was das Frauenherz begehrt! Ob ein klassisch gestreiftes T-Shirt, ein stylisches Jeanskleid, eine feine Business-Bluse oder die passenden Accessoires: sie haben viel zu bieten! Auch Röcke und Strick gibt es zu entdecken. Bei uns im Shop findet Du klassische Langarmshirts, einen Blazer und Shorts mit einem super schönen Muster.

Die Produktionsstätten sind meist nach GOTS, aber auch nach anderen Öko-Standards zertifiziert. Die beiden Frauen wollen aber auch kleineren Unternehmen eine Chance geben, die sich noch keine Zertifizierung leisten können, aber nachhaltig und fair arbeiten, wovon sich die beiden persönlich überzeugen.


Alma & Lovis legt Wert auf faire Produktion und ökologische Materialien

Das GOTS-Zertifikat vergewissert, dass sich in den Kleidungsstücken keinerlei Pestizide und Giftstoffe befinden. Die Weiterverarbeitung findet ohne giftige Chemikalien statt. Das Zertifikat beinhaltet aber auch soziale Standards wie etwa das Verbot von Kinderarbeit. Die Produktion findet in Deutschland oder auch benachbarten EU-Staaten statt, so nah wie möglich. Dabei herrscht eine offene und ehrliche Beziehung zu den Zulieferern, was auch die Zusammenarbeit mit kleineren, nicht- zertifizierten Unternehmen möglich macht und für Transparenz sorgt.


Stylische und umweltbewusste Naturmaterialien


Die Materialien der Kollektionen sind Bio-Baumwolle, Hanf, Leinen, Seide, Alpaka, Britische Wolle, Kamelhaar, Yak-Wolle und Kaschmir. Auf der Webseite ist extra darauf verwiesen, dass keine Wolle verwendet wird, bei welcher Museling betrieben wurde. Nach der abgeschlossenen Entwicklung eines Kleidungsstücks wird das Material anhand der Eigenschaften ausgesucht. Soll das Teil besonders warm und kuschelig sein oder soll es luftig-leicht anliegen? Passend zu der gesuchten Eigenschaft wird dann die entsprechende Naturmaterie ausgewählt.

Alma und Lovis schafft es, dass die Liebe zur Mode unbeschwert genossen werden kann! Dies gelingt durch die Kombination von Modebewusstsein, Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung. Du suchst faire Businessmode? Dann nimm das Ökolabel mal genauer unter die Lupe!

Link zum Hersteller: www.almalovis.de

Antonio Verde

Anukoo

Armedangels

Arthelps

Article 22

Artwave

Avour

Bamboo Revolution

Bleed Clothing

bleed-fairtrade-bio-kleidung3 
Sportbegeistert und umweltbewusst sein, das passt sehr gut zusammen – viele angesagte Sportarten machen in der Natur am meisten Spaß. Bleed Clothing, ein junges Unternehmen aus Helmbrecht, welches als Startup anfing, produziert seit 2009 nachhaltige Sport- und Freizeitbekleidung: Fair und Organic. Im Angebot sind lässige Teile wie Hosen oder das neue Lieblings-Sweatshirt.


Bleed Clothing - faire und nachhaltige Kleidung

Bleed Clothing setzt bereits mit seinem Namen ein Statement. Die Macher hinter der Marke erinnern damit bewusst an die Ausbeutung der Natur. Sie wollen dem Prozess des Ausblutens mit ihrem Wirken etwas entgegensetzen, damit Outdoor-Sportler noch lange Freude an ihren Aktivitäten unter freiem Himmel haben – selbstverständlich in cooler und umweltfreundlicher Street- und Sportswear! Außerdem muss kein Tier für die Mode von Bleed Clothing „bluten“, denn die Produktion ist PETA-approved vegan.


Zertifizierte Nachhaltigkeit

Bleed Clothing bietet Damen und Herren eine breite Auswahl an ökologisch korrekter Kleidung. Ob modern bedruckte T-Shirts und Longsleeves oder kuschelige Sweater, Strickpullover und Hoodies: hier wird jeder fündig. Ebenso auf dem Programm stehen Chinos, Jeans und einmalige Parkas. Accessoires wie Mützen und originelle Kork-Gürtel und -Portemonnaies runden das Sortiment ab.

Bleed Clothing belässt es nicht dabei, nur nachhaltige Materialien zu verwenden, sondern legt genauso viel Wert auf kurze Transportwege. Der Öko Tex Standard 100 und das Bluesign-Zertifikat bezeugen die Umweltfreundlichkeit des recycelten Polyesters, das GOTS-Zertifikat garantiert Kleider ohne schädliche Chemikalien.

bleed-fairtrade-bio-kleidung2


Bleed setzt auf Fair Trade


Auch die sozialen Aspekte während der kompletten Produktion liegen Bleed am Herzen. So spielen gerechte Löhne, Arbeiterrecht und Sicherheitsvorkehrungen eine große Rolle. Dass die Fair Trade Regeln bei der Produktion eingehalten werden, garantiert das GOTS-Zertifikat, mit welchem regelmäßige Kontrollen einhergehen.


Ungewöhnliche Materialien: Nachhaltig und schön!

Neben von Hand gepflückter Bio-Baumwolle aus gentechnikfreiem Saatgut kommen bei Bleed Clothing auch außergewöhnliche Naturprodukte zum Einsatz.
Die atmungsaktiven, wind- und wasserdichten Softshell-Textilien bestehen zu 100% aus recyceltem Polyester. Das Material ist vollständig ökologisch abbaubar. Die Wärme regulierenden und hautfreundlichen Eigenschaften von Leinen und Hanf eignen sich für Hemden. Die robuste Hanfpflanze kommt ohne Pestizide aus.
Zudem bietet Bleed Funktionskleidung aus Eukalyptus. Es besitzt Tencel, welches durch Atmungsaktivität und dem effektiven Transport von Schweiß nach außen überzeugt. Nach der Ernte des organischen Materials Kork, wächst die für die Reduktion von CO2 unerlässliche Rinde einfach nach. Eine wunderschöne Alternative zu Lederelementen.

Ob Denim oder Shirt: Lass Dich von Bleed überzeugen! Bei GREENALITY im Online Shop gibt es das Bleed Sortiment zu unschlagbaren Versandkosten.

Link zum Hersteller: www.bleed-clothing.com

bleed-fairtrade-bio-kleidung

 

Braintree

Braintree, Hersteller von „feel good fashion“, hat seinen Sitz in London. Auch wenn die Engländer gerne Tee trinken, ist abwarten nicht Braintrees Stärke. Sie sitzen nicht gerne still, sondern entwerfen für Euch lieber neue Kollektionen und kontrollieren, ob bei der Produktion auch jeder Schritt das Label nachhaltig und fair verdient. „Wearing what the world can afford” lautet nämlich die Devise.



Kleidung – Feel good fashion

Die Kleidung von Braintree ist von guter Qualität, erschwinglich und dabei auch noch ethisch einwandfrei. Die Schnitte sind klassisch, modern und lässig. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeitsphilosophie ist die Kleidung zeitlos und so produziert, dass sie möglichst lange hält. Und was „feel good fashion“ bedeutet, erklärt Braintree so: „If something feels good on and feels good to make, we’ll do it. If it doesn’t, we won’t.”

Nachhaltigkeit & Fairness – Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

BrainTree will nicht nur schicke Kleidungsstücke produzieren, sondern auch nachhaltig arbeiten – und das in allen Arbeitsschritten. Braintree arbeitet daher mit Lieferanten, die ihren Mitarbeitern gemäß der Fair Trade Regeln ein angenehmens Arbeitsumfeld mit geregelten Arbeitszeiten und einen fairen Lohn bieten.

Um so nachhaltig wie möglich zu sein, pflegt Braintree ein enges und langfristiges Verhältnis zu den Lieferanten: Mindestens einmal im Jahr besucht BrainTree die Fabriken in China, um sicher zu sein, dass die Anforderungen erfüllt werden – so kann der Fairness-Standard aufrechterhalten werden. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – Braintree hat es verstanden!

Außerdem ist Braintree Mitglied im „Fellowship 500“ und im „Ethical Fashion Forum“, das als Plattform für nachhaltiges Sourcing im Textilbereich im englischsprachigen Raum gilt.

Produktionsstoffe – Think outside the box!

Socken aus Bambus und Pullover aus Hanf und Bio-Baumwolle: Braintree arbeitet mit innovativen Rohstoffen zur Kleiderherstellung, zum Beispiel eben mit Soja-, Bambus- und Hanfsprossen. Aber wir müssen euch enttäuschen, essen oder rauchen kann man die Sachen leider nicht. Dafür sind sie auch viel zu schön - hier könnt ihr euch das direkt mal anschauen.

Link zum Hersteller: www.braintree.com

Colorio Organics

comazo | earth

Comazo|earth

Fair, nachhaltig und sexy – comazo|earth steht für höchsten Tragekomfort und ein unvergleichlich sanftes Hautgefühl. Comazo führte mit comazo|earth die erste Fairtrade-Wäsche-Kollektion aus fair gehandelter Bio-Baumwolle auf dem deutschen Markt ein. Nur Produkte aus diesem Sortiment findet ihr bei uns im Online-Shop!

Und woher kommt der Name?
Schon seit über 130 Jahren produziert das Familienunternehmen Comazo Qualitätswäsche auf der Schwäbischen Alb. 1884 begann der Kaufmann und Landwirt Conrad Maier im eigenen Wohnzimmer Stoff zu stricken. Wie damals üblich bestimmte der nächstgelegene Gasthof die Adresse. Und schon war der Name gekürt, der das Unternehmen fortan begleiten sollte: „Conrad Maier zum Ochsen“ oder abgekürzt „Comazo“.


Nachhaltigkeit – Zertifikate kommen nicht von ungefähr!
Anfang 2009 wurde Comazo als erstes deutsches Wäscheunternehmen Fairtrade-lizenziert und führte mit comazo|earth die erste Wäsche-Kollektion aus fair gehandelter Bio-Baumwolle auf dem deutschen Markt ein. Diese ist nach GOTS zertifiziert und wird entsprechend der Auflagen im Hause Comazo produziert.

Kollektion – Das hat comazo | earth zu bieten
Die Damen finden tolle Basicwäsche, feine Spitzendessous, Nachthemden und Schlafanzüge in vielen Farben. Eine große Auswahl an Unter- und Nachtwäsche gibt es ebenso für die Herren der Schöpfung. Und auch fröhlich bunte Kinderunterwäsche kommt bei comazo | earth nicht zu kurz.

Philosophie – „Wir leben Lieblingswäsche“
„Wir leben Lieblingswäsche“ – das ist die Philosophie von comazo. Sie machen Fairtrade-Wäsche für bewusste Konsumenten und achten dabei auch auf den Erhalt der Umwelt. Bei der Herstellung folgen Sie darum höchsten sozialen, human- und produktionsökologischen Standards. Bewusste Konsumenten sind bei Comazo also rundum gut aufgehoben – keine leeren Worthülsen!

Produktion – Alles in einer Hand
Comazo|earth Bis heute wird Comazo als Familienunternehmen geführt. Als eines der letzten deutschen Wäscheunternehmen produziert Comazo viele Kollektionssegmente noch immer in Eigenregie: In den eigenen Betrieben in Deutschland, Rumänien und Kroatien werden mit rund 550 Mitarbeitenden alle Fertigungsschritte kontrolliert. Darunter fallen die Ausrüstung, die Zuschneiderei, die Näherei, die Packerei und der Versand. Bei Comazo wird nach modernsten und ökologisch fortschrittlichsten Verfahren gebleicht, gefärbt und veredelt.

Bei Comazo bleibt alles in einer Hand, so wird keine Verantwortung von sich gewiesen und das will Comazo auch gar nicht. „Wenn man nicht alles selber macht…“ – comazo sieht es eher als Chance, nicht als Bürde!


Link zum Hersteller: www.comazo.de

Dedicated

Dedicated – nachhaltige Streetwear mit Style

DedicatedAusgefallene und künstlerische Mode, das beschreibt das schwedische Modelabel wohl am besten. Dedicated ist eins vieler Beispiele, die zeigen, dass nachhaltige Kleidung ganz und gar nicht „öko“ aussehen muss. 2006 entstand die Idee in der Hauptstadt Schwedens, nicht nur qualitativ hochwertige Kleidung zu produzieren, sondern Kleidung, die man mit gutem Gewissen tragen kann. Seitdem arbeitet Dedicated, wie es der Name schon sagt, engagiert und mit viel Hingabe daran, ihr Sortiment aus nachhaltiger Streetwear konstant mit neuen Styles zu erweitern. Die Kollektionen werden von verschiedenen Designern aus der ganzen Welt entworfen und sind somit eine bunte Mischung aus den verschiedensten Richtungen und vor allem mit vielen verschiedenen Einflüssen. Gewidmet, so Dedicated, ist das Label all denen, die es sich in den Kopf gesetzt haben, von ihrem Handwerk und ihrem Talent, sei es Musik, Sport, Kunst oder anderes, zu leben.



Zertifizierung und Nachhaltigkeit bei der Produktion

Auch bei der Produktion und den Materialien wollen Dedicated so nachhaltig wie möglich arbeiten, deshalb benutzt Dedicated ausschließlich GOTS und FairTrade zertifizierte Bio-Baumwolle, die sie zu schönen Print-Shirts verarbeiten. Selbst die letzten Stoffreste, die ansonsten oftmals weggeschmissen werden würden, werden wieder verarbeitet! Auch bei der Produktion denkt Dedicated sehr nachhaltig. So werden die Spinnereien in Indien, in denen sie auch produzieren, mit Solarenergie betrieben und es wurden sogennante „Cleaning Pools“ errichtet, die schmutziges Wasser in Wasser mit Trinkwasserqualität umwandeln. Dieses Wasser ist für die Dorfbewohner gedacht.
Dedicated

Link zum Hersteller: www.dedicated.de

degree

Dr. Bronner's

Die Kosmetikmarke Dr. Bronner’s hat die Vision einer Welt, in der alle als Brüder und Schwestern zusammenleben und auf einander achten. Deswegen handeln die zugunsten von Umwelt, Mensch und Tier und setzen auf tierversuchsfreie, fair gehandelte Bio-Naturkosmetik. Damit beweisen sie, dass ein rücksichtsvolles und verantwortungsbewusstes Wirtschaften sehr gut möglich ist.


Dr. Bronner’s: faire, tierversuchsfreie Naturkosmetik

„Ein Unternehmen, das sich der Natürlichkeit verschrieben hat“, so beschreibt der Geschäftsführer Dr. Bronner’s. Das Label kombiniert die traditionelle Denkweise von Rücksichtnahme, Transparenz und enormer Qualität mit modernen Produkten, die umweltfreundlich, tierversuchsfrei und bunt daherkommen. Der Zusatz im Namen „All-One“ bedeutet „alle gemeinsam“ und soll das Miteinander verdeutlichen, welches für das Kosmetik-Unternehmen die Grundlage für die wunderbaren Werte ist.


Prinzip der Nachhaltigkeit


Mit kleinen Pflegeprodukten Großes bewegen. Dr. Bronner’s macht es möglich! Denn eines haben sie alle, ob Bodylotion, Körperbalsam oder Shikakai-Seife, gemeinsam: sie schaffen eine rücksichtsvollere, gerechtere Welt. Neben einem Lipbalm und einem Hand-Hygienespray gibt es auch die All-One Stück- und Flüssigseife zu ergattern. In diesen magischen Seifen stecken ganze 18 Anwendungsmöglichkeiten! Ob als Badezusatz, Deo, normale Handseife oder zur Anwendung im Gesicht und am Körper: die Seifen haben es in sich. Besonders für Reisen sind sie ideal. Bis auf den Bienenwachs enthaltenden Lippenbalsam sind alle Produkte vegan.

Ganze sieben Zertifikate hat das Unternehmen aufzuzeigen. NaTrue, BDIH und USDA Organic versichern dem Konsumenten den Einsatz von natürlichen und biologischen Inhaltsstoffen. Diese sind komplett biologisch abbaubar. Für die notwendige Portion Ethik sorgen die Zertifikate Not Animal Tested, Fair For Life, OTCO und Fair Deal. Denn Tierversuche und Ausbeutung gehören einfach nicht in eine Welt des Miteinanders.


Dr. Bronner’s beweist Verantwortung

Die Marke legt sehr großen Wert auf Transparenz. Auf der Webseite gibt es eine Karte, auf welcher die Herkunftsorte der einzelnen Inhaltsstoffe eingezeichnet sind. Genauste Informationen zu den einzelnen Anbaugebieten und Rohstoffen sind abrufbar. So wird beispielsweise auch die von Dr. Bronner’s ins Leben gerufene Organisation Serendipalm vorgestellt, bei welcher der schonende, umweltfreundliche und biologische Anbau von Palmöl mit fairen Löhnen gepaart und so gefördert wird. Ein Film auf der Webseite von Serendipalm lässt die Arbeiter selbst erklären, welche Auswirkungen die Zusammenarbeit mit Dr. Bronner’s auf ihr Leben hat und welchen Unterschied Fair Trade macht.


Natürliche Inhaltsstoffe: Pflegend und umweltfreundlich!

Insgesamt acht Natur-Rohstoffe in Bioqualität verwöhnen Deine Haut: Duftendes Kokosnussöl aus Sri Lanka, Olivenöl aus Palästina & Israel, festigendes Palmöl aus Ghana, Hanföl aus Kanada, von Wildbienenstämmen gewonnenes Bienenwachs aus Zambia, Avocado, Teebaum, und Kokosnussöl aus Kenia und Bio-Alkohol aus Ecuador. Die Zusammensetzung ist nicht nur aus Rücksicht heraus sorgfältig ausgewählt, sondern auch, um eine überzeugende Qualität liefern zu können.

Mit einem Stück Seife die Welt etwas besser machen? Das geht! Wenn Du auch gerne Deinen Teil zur Besserung beitragen möchtest, dann lege Dir eines der Dr. Bronner’s-Produkte zu. Wird mit einer tollen Qualität belohnt.

Link zum Hersteller: www.drbronner.de

Earth Positive

earthpositive


Seit 1988 vertreibt das schwedischen Unternehmen Dynamics AB Sweatshirts und T-Shirts als Großhändler. Neben dem Geschäft als Erstausstatter für u. a. die Musik- und Modeindustrie hat das Unternehmen verschiedene eigene Marken etabliert. Zu diesen gehören Continental®, Salvage® und Earth Positive®. 
Obwohl das Unternehmen diese Marken ebenfalls an Handelskunden verkauft, enthält jedes Bekleidungsstück ein eingenähtes Etikett und bleibt somit als Marke erkennbar. 



Produktion der Marke Earth Positive®  

Zur Philosophie der Marke gehört es, nach den höchsten Umwelt-, Sozial- und Ethikstandards zu produzieren. Die Bio-Baumwollproduktion benötigt sehr viel Wasser. Aus diesem Grund produziert Earth Positive® in einer Region Indiens, die den Wasserbedarf für die Bio-Baumwollproduktion zu 95 % aus Monsunwasser deckt. Somit schont die Produktion lokale Seen und Flüsse. Um biologische Baumwolle herzustellen, verzichtet das Unternehmen auf den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln. Da diese auf fossilen Energien (Erdöl) basieren, schont der ökologische Anbau nicht nur die Gesundheit der Arbeiter, sondern auch Ressourcen. Die Weiterverarbeitung der Baumwolle erfolgt ebenfalls in Indien, wobei 30 Windturbinen Strom aus Windenergie erzeugen, um die Fabriken mit erneuerbarer Energie zu versorgen. Für Earth Positive® bedeutet CO2-neutral nicht, auf den Emissionshandel zurückzugreifen, sondern den CO2-Ausstoß von Anfang an zu verhindern. Deshalb verzichtet das Unternehmen auch auf den Transport per Flugzeug und betreibt seine Lager bzw. Büros in Berlin sowie London ebenfalls mit erneuerbarer Energie. Aufgrund des Einsatzes von grünem Strom reduziert das Unternehmen den CO2-Ausstoß pro T-Shirt um 90 %. Diesen Wert ermittelte des unabhängige Unternehmen Carbon Trust, das die gesamte Produktionskette analysiert hat: vom Anbau der Baumwolle über die verschiedenen Verarbeitungs- und Fertigungsschritte bis hin zum Transport ins europäische Lager. Die schicken klimaneutralen T-Shirts für Frauen findest du hier.

Nachhaltigkeit und Fairtrade

Das Unternehmen produziert alle Produkte der Marke Earth Positive® nach den Global Organic Textile Standards (G.O.T.S), die nicht nur 100 % biologischen Anbau sicherstellen, sondern auch faire Arbeitsbedingungen für die indischen Arbeiter gewährleisten. Dass auch die fertigen Produkte keine gesundheitsschädlichen Stoff enthalten, zertifiziert der Oeko-Tex® Standard 100 der Klasse I (zugelassen für Babys und Kleinkinder). Die Prüfung durch die Fair Wear Foundation (FWF) belegt die Verpflichtung des Unternehmens zu ethischem Handel und gerechten Beschäftigungsbedingungen. Die unabhängige Organisation überprüft die gesamte Lieferkette und achtet auf die Einhaltung der Arbeitsstandards (u. a. sichere und gesunde Arbeitsbedingungen, legale Arbeitsverträge, keine Diskriminierung, keine Kinder- oder Zwangsarbeit). 

Die Marke Earth Positive® trägt ihren Namen mit Recht!

Link zum Hersteller:  www.continentalclothing.de

Ecoalf

einhorn

ekn

ekn

ekn Footwear

Dieser Schuh-Hersteller hat einen auszusprechenden Namen, als man zuerst vermutet: Im Logo erkennt man über dem einen Bein des Buchstabens "n" einen i-Punkt. Ausgesprochen wird der britische Hersteller also "i‘kin Footwear". Fair Trade, Recycling und ökologisches Bewusstsein sind bei dieser jungen Sneaker-Marke Trend und Firmencredo zugleich. Das ekn-Footwear-Team beachtet nämlich konsequent alle Umweltstandards und arbeitet mit recycelten Materialien.



Ein umweltbewusstes Gesamtkonzept

ekn Ökologisch korrekte Materialien, die ausschließlich in Europa verarbeitet werden, stehen bei ekn im Mittelpunkt. 2011 kam die erste Kollektion des Labels auf den Markt. Der junge Firmengründer holte sich das technologische Know-how für seinen Ansatz bei erfahrenen Fachleuten in Portugal ein und nutzt ausschließlich eine familiengeführte portugiesische Fertigungsstätte, in der man bereits langjährige Erfahrung mit dem Thema Umweltschutz und ökologischen Standards in der Schuhverarbeitung hatte. Insbesondere während des Gerbens muss bei der Schuhherstellung auf den Schutz der Umwelt sowie die Gesundheit der Arbeiter geachtet werden. Der Respekt vor Lebewesen äußert sich bei ekn Footwear durch gelebten Umwelt- und Tierschutz und die Vermeidung von Kinderarbeit durch den Verzicht auf asiatische Produktionsstätten. Alle ekn-Schuhe sind handgemacht und dabei werden alle Schuhteile nach Möglichkeit aus recyceltem oder recyclingfähigem Material angefertigt. Kunststoffe werden grundsätzlich gemieden. Für das Innenleben der ekn-Sneaker wird Bio-Baumwolle verwendet. Die veganen Schuhe im ekn-Footwear-Sortiment bestehen aus recyceltem Kunstleder oder Denim, alle anderen aus vegetabil gegerbtem Glatt- oder Wildleder. Ösen und Schließen bestehen aus chrom- und nickelfreien Metallen. Die Sohle der Schuhe wird aus recyceltem EVA oder Glattleder hergestellt. Bei Sandalen kommt Bio-Kork zum Einsatz. Verpackt wird das Ganze dann in Kartons aus recyceltem Papier. Auch die Transportwege sind bei diesem Schuhhersteller umweltfreundlich und CO2-neutral ausgelegt.

Die modische Linie von ekn Footwear

Die Schuh-Kollektionen werden von dem Designer Sheldon McKenzie entworfen. Sheldon stammt aus Kanada, lebt derzeit aber in Nürnberg. Der Kanadier entwirft für ekn lässige, teilweise etwas retromäßige Kollektionen, die erfreulich zeitlos wirken. Neben Sneakers werden hauseigene Sportschuhe, Boots und Halbstiefeletten, Mokassins bzw. Penny Loafers, Chukkas, Business-Halbschuhe und Sandalen angeboten. Es kommt bei ekn allerdings nicht darauf an, von allen genannten Schuharten möglichst viele Modelle im Katalog zu haben, sondern darauf, das ökologische Konzept bei jedem einzelnen Schuhmodell stringent durchzuziehen. Das gilt auch für Accessoires wie Handtaschen oder Geldbeutel. Qualität geht hier eindeutig vor Quantität. Angesiedelt ist das Unternehmen in Frankfurt an Main. Die angesprochene Klientel kleidet sich gerne gut, lässig und stylisch, ist dabei aber auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz bedacht. Die ekn-Sneaker liegen im mittleren bis oberen Preissegment, bleiben aber durchaus bezahlbar. Für so viel Style und Qualitätsbewusstsein muss man ansonsten weit laufen. Check' hier die Modelle für Frauen und hier die für Männer.


Link zum Hersteller: www.ekinfootwear.de

Enfant Terrible

Ethletic

Eve & Adis

Fair Squared

Feuervogl

Die Marke für Öko-Jeans Feuervogl vereint Lebenslust mit verantwortlichem Handeln, indem sie darauf plädieren, das Heute zu genießen, sich dabei aber verantwortlich für das Morgen zu zeigen. Im Klartext: Schöne, umweltschonende Denim-Mode. Ein gerechtes Umgehen mit den Arbeiterinnen und Arbeitern ist dem Label wichtig, weshalb auch soziale Kriterien eingehalten werden.


Grünes Modelabel für Denim-Klassiker

Umweltbewusstsein und soziale Verantwortung schließen schon lange nicht mehr schöne Styles und Modebewusstsein aus. Vielmehr garantiert die Wertlegung auf Nachhaltigkeit eine tolle Qualität, schließlich sollen die Produkte den kurzlebigen Billig-Teilen der Massenproduktion entgegenwirken. Feuervogl achtet nicht nur auf ArbeiterInnen und Natur, sondern schont auch die Tierwelt, indem sie 100% vegane Jeans herstellen und somit viel unnötiges Leid vermeiden.


Nachhaltigkeit nach dem GOTS-Standard

Feuervogl bietet Abnehmern eine Auswahl aus zwei Kollektionen: Der Basic und Current Collection. Die Basic Kollektion besteht aus zeitlosen, klassischen Denim-Teilen. Lange, hochwertige Jeans bekommt man genauso wie das Must-Have Jeansrock in zwei Längen und eine tolle Jeansjacke. Passend zum Sommer beinhaltet die aktuelle Kollektion ein stylisches Jeanshemd, eine modern gemusterte Jeans und einige Chinos und kurze Hosen in pastelligen und hellen Farben.

Die verwendete Biobaumwolle ist zu 100% GOTS-zertifiziert. Doch das Fair Trade Label macht keine halben Sachen! Deshalb ist das gesamte Unternehmen mit der GOTS-Zertifizierung geschmückt, was nicht nur schadstofffreie Baumwolle, sondern auch ein schadstofffreies Endprodukt garantiert, da jeder einzelne Herstellungsprozess den strengen Richtlinien des Siegels unterliegt. Die GOTS-zertifizierten Wäscherei und Färberei sind immer auf dem neuesten Stand der wasser- und energiesparenden Verfahren. Die überaus schädliche Sandstrahlung wird bei Feuervogl durch Techniken mit Laser oder Ozon ersetzt.


Feuervogl legt Wert auf faire Produktion und ökologische Materialien

Die ökologische Baumwolle wird in der Türkei angebaut, produziert wird in Polen. Dadurch entstehen relativ kurze Transportwege. Das GOTS-Zertifikat garantiert neben Umweltfaktoren auch Sozialstandards und garantiert unter anderem faire Löhne und Sicherheitsstandards entlang der gesamten Produktionskette. Das GOTS-Zertifikat hat Feuervogl auf der eigenen Webseite offengelegt und somit ein Statement für die Transparenz gesetzt.


Bio-Baumwolle: Ökologisch und super bequem!

Denim aus Biobaumwolle ist nicht umsonst modern: Es gelangen keinerlei giftigen oder krebserregenden Substanzen an die Haut der Kunden und auch kein einziger Arbeiter wird in Gefahr gebracht – wie es bei konventioneller Baumwolle leider der Fall ist!

Du suchst DIE perfekte Jeans, den treuen, zeitlosen Begleiter? Dann wirf mal einen Blick auf das Feuervogl-Sortiment in unserem Online Shop! Super Tragekomfort, klassische Styles und eine Top-Qualität treffen hier nämlich auf eine ordentliche Portion Nachhaltigkeit.

Link zum Hersteller: http://feuervogl.jimdo.com/

Fred's World

freds-world-ko-kindermode

Das Kinder-Ökolabel Fred’s World produziert Kleidung im frechen, unbekümmerten Stil. Wichtig ist ihnen ein skandinavischer Ansatz der Kindererziehung, bei welcher nicht Mädchen wie Prinzessinnen und Jungs wie Prinzen behandelt werden, sondern alle zusammen wie aktive Kinder, die zum Ausleben ihrer Lebenslust praktische Kleidung brauchen. Fred’s World kombiniert dies mit süßen Motiven und Nachhaltigkeit.


Fred’s World – Nachhaltige Kinder-Modemarke

Hinter Fred’s World von Green Cotton steckt die Firma Novotex. Gründer Leif Nørgaard begann bereits Ende der 80er mit der Verwendung umweltfreundlicher Textilien und war 1991 der erste Hersteller, der ein T-Shirt aus kontrolliert biologischer Baumwolle produzierte. Maskottchen der Marke ist Fred der Frosch. Genau wie das Konzept des Labels ist er grün. Die Veränderungen der Natur gefährden ihn sehr. Das Fred-Symbol soll zeigen, dass Fred’s World das nicht gleichgültig ist – und sie etwas tun! Fred heißt Frieden und damit begegnen sie Freds Welt: der Natur. Fred der Frosch möchte die Kinder außerdem dazu motivieren, in der Natur zu spielen, was ihnen nicht nur das Umweltbewusstsein näherbringt, sondern auch ihre Kreativität und Konzentration vorantreibt.


Nachhaltigkeit nach dem GOTS-Standard

Die Kleidung von Fred’s World präsentiert sich bunt und fröhlich. Für Babys gibt es süße Lang- und Kurzarm-Bodys, für die älteren Geschwister Hosen, Shorts, Jacken, T-Shirts und Kleider mit farbenfrohen Mustern.

Die verwendete Biobaumwolle ist GOTS-zertifiziert. Die Regenjacken bestehen nicht aus Baumwolle und können deshalb nicht durch GOTS zertifiziert werden, sie sind Oeko-Tex-zertifiziert. Genauso bei der Outdoor-Kleidung, sie trägt das Siegel mit dem größten Nachhaltigkeitsaspekt, im Moment das Bluesign-Zertifikat. Kooperiert wird ausschließlich mit Färbereien, in welchen das Abwasser gründlich gereinigt und recycelt wird. Baumwollanbau und Produktion finden in der Türkei statt, was für kürzere Transportwege sorgt.


Fred’s World und Fair Trade

Nicht nur Baumwolle und daraus entstehende Kleidungsstücke sind frei von jeglichen Schadstoffen, auch die ArbeiterInnen werden nicht mit solchen belastet. Nebenbei garantiert GOTS auch soziale Aspekte wie Sicherheit am Arbeitsplatz, Verbot von Zwangsarbeit und gerechte Löhne. Außerdem unterstützt Fred’s World verschiedene Kinder-Projekte, wie beispielsweise Krankenhaus-Clowns in Dänemark.


Bio-Baumwolle: Für unsere Kinder nur das Beste!

Super schonend und gut für Kinderhaut ist die Biobaumwolle. Frei von Chemikalien und anderen schädlichen Stoffen, kommt sie nicht nur der Umwelt, sondern auch den Kindern zugute und schützt sie vor Allergien, die von konventioneller Baumwolle ausgelöst werden können.

Eine super Sache! Findest Du auch? Dann wirf einen Blick auf unser Sortiment der Marke und profitiere von günstigen Versandkosten und schnellen Lieferzeiten!

Link zum Hersteller: www.green-cotton.dk/aboutus.htm

Frija Omina

Frija Omina

Das junge Eco Fashion Label Frija Omina produziert seit 2012 in einer kleinen Manufaktur in Kreuzberg, im Herzen Berlins, handgemachte und faire Kleidung.

Kollektion – Frija Omina kann auffällig und leger!

Die Kollektionen von Frija Omina bieten für jeden Geschmack das Richtige: Farbenfrohe Leggings für die Unerschrockenen, handgefertigte Rucksäcke für die Lässigen und außergewöhnliche Sweater und Windbreaker für die Kuscheligen unter Euch. Für die Damen gibt es sogar fair produzierte süße Pants und Bikinis.

Nachhaltigkeit – Kleiner ökologischer Fußabdruck, große Mode

Die Fertigung erfolgt bei Frija Omina nur in kleiner Auflage und nach nachhaltigen Unternehmensprinzipien. Das Unternehmen will den eigenen ökologischen Fußabdruck möglichst klein halten und damit einen Beitrag zu einer umweltbewussteren Welt leisten. So wird zum Beispiel in der Berliner Hinterhof-Manufaktur lediglich Ökostrom verwendet.

Produktion – Made in Berlin


Kleidung, Taschen, Accessoires und all die anderen schönen Dinge produziert Frija Omina ausschließlich in Deutschland: Designt und genäht wird in Berlin! Dabei kommen nur GOTS-zertifizierte Stoffe aus deutschen Webereien und recyceltem Material zum Einsatz. Die Stoffreste werden als Füllmaterial für Kissen weiterverarbeitet. Frija Omina macht keine Kompromisse und denkt mit! Bist Du vielleicht auf der Suche nach einem trendigen Rucksack aus Bio-Baumwolle? Dann wirst Du hier bestimmt fündig.

Get Lazy

Globe Hope

„Aus alt mach‘ neu“ – nach diesem Motto produziert das finnische Unternehmen Globe Hope. Die Überzeugung der Produzenten aus Finnland: Die Welt leidet nicht an einem Mangel an Material, sondern an zu wenig Erfindergeist. Globe Hope stellt daher seine Produkte aus recycelten Materialien her.


Globe HopeNachhaltigkeit – ökologisch korrekte Produkte aus recyceltem Material

Drei Werte haben bei Globe Hope Priorität: Ästhetik, Ökologie und Ethik. Die Kleidungsstücke, Taschen und Accessoires leisten einen Beitrag zur Schonung und optimalen Verwendung begrenzter Ressourcen. Globe Hope will also verantwortungsvoll und nachhaltig handeln und dabei ästhetische, praktische Produkte herstellen. Mit den umweltgerechten Produkten sollen außerdem die Verbraucher angeregt werden, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und zu beschäftigen. Ja, ihr!

Kollektion – Upcycling bedeutet Einzigartigkeit!

Globe Hope designt tolle Kleidung und Accessoires mit Charme und Geschichte. Alte und übrig gebliebene Sachen werden zu neuen, einmaligen und ökologisch korrekten Produkten verarbeitet. Aus Restgarn werden Handschuhe, aus alten Reisverschlüssen Schmuck. Ein alter Gurt und eine alte Armeetasche werden zu einer neuen modischen Tasche.

Die Kollektionen von Globe Hope sind im weitesten Sinn klassisch – einzigartig sind die Details: Knöpfe, Nieten, Aufdrucke, Siegel und vieles mehr. Accessoires, die aus alten Zeiten stammen, werden mit unterschiedlichen Materialien kombiniert. Zum Beispiel werden die Taschen eines alten Mantels auf einen Stoffbeutel aufgenäht.

Globe Hope bietet zwei saisonal ausgerichtete Kollektionen sowie eine saisonunabhängige Standard-Kollektion mit allen Erfolgsprodukten und Bestsellern. Saisongebunden werden Kleidung, Taschen und Accessoires angeboten. Globe Hope

Produktion – ethisch korrekt, das ist nicht nur ein Konzept!

Bei den Kooperationen mit Zulieferern spielen ethische Gesichtspunkte eine zentrale Rolle. So besuchen Vertreter von Globe Hope jede einzelne Produktionsstätte. Um den Energieaufwand bei der Logistik möglichst gering zu halten, befinden sich nahezu alle Produktionskapazitäten in Finnland und Estland. Zwei Ausnahmen allerdings gibt es: Schuhe lässt Globe Hope in Portugal, T-Shirts aus organischer Baumwolle in der Türkei fertigen.

Link zum Hersteller: www.globehope.com

goodsociety

Das in Kalifornien entstandene Jeanslabel Good Society hat seinen Sitz inzwischen in Hamburg. Die Jeans sollen nicht nur hochwertige Klassiker sein, sondern daneben auch dazu inspirieren, mit Alltagsprodukten ein besseres Leben für alle zu ermöglichen. So profitiert nicht nur der Kunde von den Jeans, sondern auch jeder Arbeiter entlang der Produktionskette.


Green Fashion Label für Jeans

Good Society entstand aus der Überzeugung heraus, in der Modewelt ein Umdenken zu schaffen, indem Mensch und Natur mehr in den Vordergrund rücken. Das einfache Ziel der Marke: bestmögliche Produkte schaffen, ohne unnötigen Schaden anzurichten. Diese Idee wird in der Firmenpsychologie umgesetzt, indem ein Hand-in-Hand-Gehen von ethischen Grundsätzen und Umweltbewusstsein herrscht. Und auch die Tierwelt soll keinen Schaden nehmen: Das unnötige Leder-Patch fällt weg.


Nachhaltigkeit on top

Zeitlose Jeans im minimalistischen Design, gepaart mit absoluter Top-Qualität, sollen die Alltags-Begleiter für Good Society-Kunden werden. Selbstverständlich gibt es die bequemen Hosen für Männer und Frauen.

Die Jeans bestehen zu 100% aus GOTS-zertifizierter Biobaumwolle. Doch Organic Cotton soll nicht das Nachhaltigkeits-Limit eines Unternehmens sein, sondern damit beginnen. So ist Good Society CO2-neutral, vegan, Chemie-frei und fördert traditionelles Handwerk und faire Löhne. Außerdem unterstützen sie die internationale Umweltschutzorganisation Treedom beim Wiederaufbau von Waldbeständen. In der Weiterverarbeitung wird Laser oder Ozon eingesetzt, statt die extremst schädliche Sandstrahlungstechnik anzuwenden. Accessoires wie Knöpfe und Etikette werden, soweit möglich, aus recycelten Materialen hergestellt oder sind GOTS-zertifiziert.


Good Society verbessert Leben

Das GOTS-Zertifikat enthält neben Nachhaltigkeitsstandards auch soziale Kriterien und sorgt unter anderem für faire Löhne und sichere Arbeitsplätze ohne Ausbeutung und Sicherheitsdesaster. Die komplette Weiterverarbeitung findet in Italien statt. Auf der Website gibt es ein Video dazu, die Lieferkette ist dem Unternehmen komplett bekannt. Bei ihren Handelspartnern achtet das Label auf gleiche Interessen. So wurde der Hersteller der veganen Alcantara-Patches auf Tierversuche und CO2-Neutraliät untersucht. Good Society spendet ein Viertel seines Unternehmensgewinns an die Organisation SA Foundation, welche sich für Mädchen einsetzt, die unter Zwangsprostitution oder Menschenhandel leiden mussten.


Modernes Denim ist aus Organic Cotton!

Nicht nur die Umwelt profitiert von dem biologischen Anbau von Baumwolle, die ArbeiterInnen werden keinen giftigen Dämpfen ausgesetzt. Wie Du als Kunde von dem Ganzen profitierst? Auch in den fertigen Jeans sind demnach keine giftigen oder krebserregenden Substanzen. So werden Gesundheit und Haut geschont. Außerdem ist die Qualität on top!

Profitiere von der langlebigen Qualität und der zeitlosen Passform der Good Society-Jeans und schlage bei uns im Online Shop zu!

Link zum Hersteller: https://goodsociety.de/

Greenality

greenality

Greenbomb

Das Öko-Fashionlabel Greenbomb sieht es als ihre Pflicht, der Welt etwas Gutes zu tun. Die Textilbranche ist ohne jegliche Umweltbelastung nicht umzusetzen und muss deshalb der Natur etwas zurückgeben. Es muss sich endlich etwas verändern, jede Kleinigkeit ist ein wichtiger Schritt. So sind Ressourcenschonung und der Verzicht auf Schadstoffe die Devise.


Greenbomb – Modernes Öko-Modelabel

Die Marke aus Halle an der Saale schafft mit seinen Kollektionen eine Brücke zwischen Achtsamkeit auf die Umwelt und Modebewusstsein. Das Ergebnis sind super moderne Styles, die Nachhaltigkeit positiv präsentieren und in die zeitgenössischen Styles einbinden.


Prinzip der Nachhaltigkeit

Modern, bunt und frisch kommen die Prints von Greenbomb daher! Ob Pulli, T-Shirt oder Top: Die Designs machen Spaß und verbreiten gute Laune. Und ganz nebenbei verbinden sie Fashion mit Nachhaltigkeit und Fairness.

Das Unternehmen Greenbomb ist GOTS-zertifiziert, was schadstofffreie Stoffe und Verarbeitungsschritte garantiert. Außerdem ist die Marke damit verpflichtet, auf ressourcenschonende Herstellungsprozesse und bestimmt, strenge Umweltrichtlinien zu achten. Die für die farbenfrohen Prints verwendeten Farben sind nach Öko Tex Standard 100 frei von AZO-Farbstoffen und Phthalaten. Außerdem achtet Greenbomb auf den Organic Content Standard. Dieser hat, im Gegensatz zu GOTS, keine besonderen Anforderungen an Unternehmen, sondern erfasst lediglich den genauen Anteil an Bio-Material in der betreffenden Ware. Dadurch können Kunden wie Modemarken die Produkte besser überschauen und von der Transparenz profitieren. Der Organic OCS 100 wird bei einem Anteil von mindestens 95%-100% Bio-Material vergeben, der OCS blended ab 5%.


Greenbomb steht für Verantwortung und Nachhaltigkeit

Neben nachhaltigen Kriterien garantiert das GOTS-Zertifikat auch soziale Kriterien. Jedoch geht Greenbomb noch weiter und ist Mitglied der Fair Wear Foundation. Das Ziel aller Mitglieder ist die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Kleidungs- und Textilindustrie. Es wird jährlich ein Kontroll-Bericht offengelegt. Bedingungen der Mitgliedschaft sind existenzsichernde Löhne, eine Begrenzung der Arbeitszeiten, das Verbot von Diskriminierung, Zwangs- und Kinderarbeit, ein rechtsverbindlicher Arbeitsvertrag, Sicherheit am Arbeitsplatz, Versammlungsfreiheit und das Recht auf Tarifverhandlungen. Um eine Überproduktion zu vermeiden, findet die Veredelung der Kleidung in Deutschland statt.


Bio-Baumwolle und Tencel: Super weich, modern und umweltfreundlich!

Neben dem nachhaltigen, biologisch abbaubaren Stoff Tencel, welcher super angenehm auf der Haut liegt, verwendet Greenbomb Biobaumwolle. Diese ist sowohl umwelt-, als auch menschenfreundlich, da weder Natur, noch ArbeiterInnen oder Kunden mit Pestiziden und anderen schädlichen Mitteln belastet werden.

Du hast Lust auf coole Styles, die dazu nachhaltig und arbeiterfreundlich sind? Dann wirf einen Blick auf das Greenbomb-Sortiment in unserem Online Shop!

Link zum Hersteller: www.greenbomb.info

HempAge

HempAge

Es war im Jahr 1999, als sich die zwei Unternehmen Colour Connection und Hanfzeit zusammen taten und gemeinsam das Modelabel HempAge gründeten. Die damalige Idee, die das Unternehmen bis heute prägt, war es, ökologische Textilien fair herzustellen und zu verarbeiten. Dabei wollten sich die Gründer nicht nur auf die Entwicklung und den Vertrieb der Textilien beschränken, sondern durch zusätzliches Engagement noch einen Schritt weitergehen. Deshalb gründete HempAge schließlich 2011 mit drei weiteren Mitstreitern eine Forschungs GmbH. Sie forscht im Bereich der Fasergewinnung und -weiterverarbeitung von Hanf, um eine stetige Verbesserung möglich zu machen . Bereits seit 2009 ist HempAge außerdem Mitglied der FairWear Foundation.



Hanf – die Pflanze für Alles HempAge

Das Wort Hanf wird in Deutschland meist mit der illegalen Droge in Verbindung gebracht, wodurch schnell ein bitterer Beigeschmack entsteht und das völlig zu Unrecht, denn Hanf kann ganz schön viel! Als Rohstoff ist Hanf nicht nur relativ unkompliziert im Anbau, sondern benötigt auch keine Pestizide oder Herbizide, da die Pflanze - ihres natürlich starken Geruchs wegen - die Parasiten von selbst vertreibt. Des Weiteren stellt Hanf mit seiner tollen Ökobilanz viele andere Pflanzen in den Schatten. Hanf braucht nur wenig Wasser, wächst unglaublich schnell, lockert mit seinen Wurzeln den Boden auf und stellt somit eine echte und vor allem gute Alternative zu umweltbelastenden Materialien dar. Dieses Potential hat auch HempAge entdeckt, weshalb sie die Produktion mit Hanf fördern und vor allem auch verbreiten wollen! Die Verarbeitung von Hanf ist momentan leider noch teurer als die von normaler Baumwolle, doch mit der von HempAge mitbegründeten Forschungs GmbH wollen sie Hanfmode für Jedermann zugänglich und bezahlbar machen.

Wenn das nicht mal ein Ziel ist, für das es sich zu forschen und vor allem zu investieren lohnt!


Link zum Hersteller: www.hempage.de

HoodLamb

Hinter dem Fairfashion Label HoodLamb steckt die Idee einer warmen, langlebigen Jacke, die nicht nur gut aussieht, sondern auch umweltbewusst produziert wurde. Nach einiger Zeit des Experimentierens, Erfindens und Entwickelns kam man zur Idee von Stoffen aus Hanf, der stärksten natürlichen Faser. Das Ergebnis sind qualitativ hochwertige und nachhaltige Kleidungsstücke.


HoodLamb – Ökomarke für Outdoor-Kleidung und Streetwear

HoodLamb gibt es seit 1993. Sie ist die Modemarke von Hemp Works. Die Idee im Kopf der Designerin wird wie ein großes Puzzle im Team erarbeitet. Dabei werden nicht nur wichtige Details geklärt, sondern vorwiegend Wege zur möglichst umweltverträglichen Umsetzung des Produktes besprochen.


Nachhaltigkeitsprinzipien


Besonders bekannt ist die Marke für ihre funktionale Outdoor- bzw. Winterbekleidung, bestehend aus Jacken, Zipper und Hoodies. Das Futter sieht zwar schwer nach Tierhaar aus, tatsächlich handelt es sich dabei jedoch um einen eigens von HoodLamb entwickelten, 100% veganen Kunstpelz, welcher aus Hanf und recyceltem PET besteht und dem tierischen Fell in nichts an Wärme und Gemütlichkeit nachsteht. Eine Mischung aus Hanf und Baumwolle sorgt für den optimalen Tragekomfort der Polos, T-Shirts, Tops und Shorts des Modelabels.

Die Kleidungsstücke sind allesamt GOTS-zertifiziert. Der Anbau von Hanf ist sehr ressourcenschonend, da der Wasserverbrauch sehr viel geringer als bei Baumwolle ist und die von Natur aus sehr resistente Pflanze selbst im konventionellen Anbau ohne Pestizide, Herbizide oder Dünger auskommt. Außerdem führt die Hanfpflanze dem Boden Nährstoffe zu.

hoodlamb-eco-fashion-03


HoodLamb schreibt soziale Verantwortung groß

Das GOTS-Zertifikat beinhaltet neben den Umweltvorschriften auch soziale Standards zur Arbeitersicherheit, Bezahlung und vielen anderen Bereichen. Sowohl der Hanf-Anbau, als auch die Weiterverarbeitung finden in China statt. HoodLamb sucht für die Zusammenarbeit gezielt Produktionsstätten aus, welche hohe Qualitätsstandards, exzellente Arbeitsbedingungen und Forschungseinrichtungen haben. Die meisten davon sind Familienbetriebe. Über die dortige Situation wird transparent berichtet, zweimal im Jahr werden Qualitätsstandards und Arbeitsbedingungen durch HoodLamb selbst vor Ort überprüft. Hierzu findet man auf der Webseite bisher drei Filme, die die Produktionsbedingungen der Farmer und Näherinnen und Näher offenlegen.


Hanf: Ökologisches Material der Zukunft


Hanf ist nicht nur robust, sondern besitzt eine Vielfalt weiterer, sehr nützlicher Eigenschaften. So sind Hanftextilien sehr hautfreundlich, schweiß – und geruchshemmend, sowie Feuchtigkeits-, Staub- und Schmutzabweisend. Des Weiteren zeichnen sie sich durch ihre temperaturregulierende Eigenschaft aus. Je nach Bedarf wirkt Hanf kühlend oder wärmt.

Wenn Dir das ausgeklügelte System umweltfreundlicher Hanf-Textilien auch so gefällt wie uns, wirst Du bestimmt hier in unserem Online Shop fündig!

Link zum Hersteller: http://us.hoodlamb.com/

Hydrophil

Jan 'n June

jny

JNY – Das niedliche Ökolabel für Kinder

Das 2003 von Jenny Öhman gegründete, schwedische Modelabel JNY für Kleinkinder und Babys legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Der Gedanke hinter den Kinder-Klamotten ist dieser, dass sie gemütlich, farbenfroh und langlebig sein sollen und mit viel Sorgfalt hergestellt. Primäres Ziel ist es, dass die Kinder und Babys die Kleidungsstücke lieben und durch die bunte Vielfalt das fröhliche Kind- Sein voll und ganz ausstrahlen.

on_the_sea

Nachhaltigkeit on top


Für Kleinkinder hat JNY viele knallige Leggins und Shorts zu bieten. Aber auch Mützen, T-Shirts und Kleider mit süßen, farbenfrohen Prints und bunte Jacken, Röcke, Söckchen, Halstücher und Pullis werden hergestellt und sind auch bei uns im Shop zu finden. Die goldigen, bunt gemusterten Bodys und die einfarbigen Hosen gibt es für die ganz Kleinen.

Seit 2015 ist die komplette verwendete Baumwolle GOTS-zertifiziert. Um die Umwelt zu schonen, wird auf kurze Transportwege geachtet. Die Produktion findet deshalb in Europa statt.


JNY zeigt Verantwortung für Umwelt und Kinder

Besonders für unsere kleinen Nachfahren ist Kleidung, frei von jeglichen Giften und Pestiziden, sehr wichtig. GOTS garantiert genau dies. Daneben steht GOTS auch für soziale Standards – damit kein Kind für Dein Kind arbeitet! Zusätzlich achtet JNY auf die Einhaltung des Öko-Tex Class 1 und des Öko-Tex Standard 100. Dadurch ist die Kleidung auf jeden Fall schadstofffrei und gut verträglich, was besonders für Kinder und Babys wichtig ist. Und die Umwelt dankt es ihnen natürlich auch, denn der nachhaltige Anbau nährt die Böden mit wichtigen Stoffen und das Weglassen von Pestiziden und giftigen Chemikalien entlastet die Umwelt und die Abwasserkanäle.


Bio-Baumwolle: Der ideale Stoff für zarte Kinderhaut


Viele Eltern setzen ihre Babys und Kinder großen Risiken aus, ohne dass es ihnen bewusst ist. Denn Kleidung aus konventioneller Baumwolle ist voll mit Pestiziden und nicht selten sind auch Gifte enthalten. Die Pflanze wird während dem Anbau zwischen 30 und 40 Mal mit Pestiziden besprüht – also allein schon ohne die Weiterverarbeitung! Diese bleiben etwa zehn Wäschen lang in den Stoffen. JNY möchte das keinem Kind zumuten! Deshalb verwenden sie GOTS-zertifizierte und damit gift- und pestizidfreie Baumwolle, die Kinder schont, schützt und rundum gesund hält.

Zeige Verantwortung und investiere in verträgliche, kuschelweiche Kleidung für Dein Kind! Die Teile von JNY sehen dabei auch noch so fröhlich und ziemlich süß aus. Bei der kunterbunten Auswahl findest Du bestimmt das perfekte Teil für Deinen kleinen Liebling!

Link zum Hersteller: www.jny.se/en

John W. Shoes

Kalakosh

Der Name „Kalakosh“ bedeutet „ Kunstsammlung“. Dahinter verbergen sich handgearbeitete Armreife, Ohrringe, Taschen und Schals aus Indien. Traditionelle Kunst wird bei Kalakosh mit modernen Designs kombiniert. Jedes Stück ist ein Unikat und spiegelt sowohl die farbenfrohen und lebhaften Kunstformen Indiens als auch den Einsatz von „upcycled“ und recyceltem Material wider. Die Produkte von Kalakosh werden unter fairen Bedingungen angefertigt.


Philosophie – „Entscheide anders!“

Das Motto von Kalakosh lautet „Entscheide anders!“. Nach der Überzeugung von Kalakosh bedeutet Lifestyle eine Reihe von täglichen Entscheidungen, die wir treffen, um Objekte um uns zu haben, die uns Freude schenken und uns das Gefühl geben, einzigartig zu sein. Es ist sehr persönlich – es definiert uns und es ist das, wofür wir stehen. Dabei spielt meistens der Preis des Produkts eine Rolle, nicht seine Herkunft oder die Art, wie er produziert wurde. Dieser Lifestyle und die damit verbunden Entscheidungen haben aber Auswirkungen auf anderen Menschen und auf unsere Umwelt. Daher sollten wir Rücksicht nehmen – anders entscheiden eben.

Produkte – Lifestyle heißt nicht nur Mode! Kalakosh

Das Sortiment von Kalakosh umfasst Geschenktüten, Geschenkpapier, Notizbücher und Grußkarten aus handgeschöpftem Papier. Körbe und Untersetzter sind aus recyceltem Material hergestellt. Aus Kupfer gibt es schöne Accessoires für die Wohnung. Modebewusste Kunden finden außerdem handgearbeiteten Schmuck, Schals, Stolen und Taschen in tollen Designs. Material und

Nachhaltigkeit – Kleine Kooperativen kriegen eine Chance

Kalakosh bietet kleineren Kooperativen die Möglichkeit, Ihre Produkte unter fairen Bedingungen herzustellen und auf neuen Märkten anzubieten. So können die Künstler mit Ihrer Kunst Ihren Lebensunterhalt – würdig, fair, und nachhaltig verdienen.

Kupferartikel

Die eleganten Kupferartikel werden von COPPRE hergestellt. COPPRE unterstützt eine Kooperative von Kupferschmieden in Pune, Indien. In den 70er Jahren gab es noch bis zu 800 Familien, die die Kupferkunst ausübten. Heute sind es kaum noch 80 Familien.

Handgeschöpftes Papier

Das handgeschöpftem Papier wird von Eco-friendly Papers in Jaipur, Indien hergestellt. Seit 1728 ist Sanganer, ein Dorf 40 Kilometer südlich von Jaipur, der Heimat von indischem handgeschöpftem Papier. Obwohl Papier aus verschiedenen Materialien hergestellt werden kann, benutzen die Künstler bei Eco-friendly Papers hauptsächlich Baumwolle. Die Quelle für diese Baumwolle sind üblicherweise Textilreste der Textilindustrie. Daher ist das Papier zu 100 Prozent holzfrei, nachhaltig, und wiederverwendbar. Aus dem handgeschöpften Papier wird zum Beispiel ein Notizbuch oder Geschenkpapier.

Körbe und Untersetzer

Die Körbe und Untersetzer werden von WELLpaper in Auroville, Indien hergestellt. WELLpaper steht für „Women Empowerment through Local Livelihood“. Das heißt Selbständigkeit für Frauen durch Arbeit. Nach der Tsunami Katastrophe 2004 in Süd-Indien wurde WELLpaper primär als eine Selbsthilfeorganisation für die betroffenen Familien gegründet. Nach und nach entwickelte sich die Organisation zu einem sozialen Geschäft. Die Firma hat zwei Ziele: Selbständigkeit und Arbeit für die Frauen aus den umliegenden Dörfern und die Herstellung von Produkten aus recycelten Materialien. Körbe, Untersetzer, Schmuck, und Weihnachtsdekoration werden von den Frauen hergestellt.
Kalakosh
Engagement – Allein mit der Zahlung von fairem Lohn gibt sich Kalakosh nicht zufrieden!

Mit der Unterstützung dieser Kooperativen und der Zahlung von fairen Gehältern hört Kalakoshs Engagement aber nicht auf. Um zum Beispiel Kindern in Indien eine Schulbildung zu ermöglichen, wurde vom Kalakosh-Team im Jahr 2005 eine gemeinnützige Organisation gegründet.

Link zum Hersteller: www.kalakosh.de

KeepCup

Kerbholz

Keregan

keregan

Keregan ist ein junges Modelabel für Kunden, die auf ökologisch nachhaltig und bewusst produzierte Mode Wert legen, die aber dennoch nicht auf innovatives Design verzichten wollen. Die Basics des Modelabels bestechen durch ihre auffälligen Graphiken und strahlend bunte Farben. Sie eignen sich nicht nur für den Alltag, sondern können auch gut abends auf einer Party getragen werden.



kereganDas Modelabel Keregan wurde 2007 in Berlin gegründet. Die Modefirma achtet auf eine faire und ökologisch korrekte Produktion. Die Kleidungstücke werden ausschließlich in Europa produziert, um gute Arbeitsbedingungen und kurze Transportwege zu gewährleisten. Wichtige Produktionsstandorte sind Portugal und die Türkei. Das Modelabel bietet Shirts, Sweater, Kleider, Röcke und Accessoires für Frauen in verschiedenen modischen Farben und Designs an. Die Modelle werden aus ökologisch einwandfreien Materialien hergestellt. Die Shirts bestehen zu 100 Prozent aus Biobaumwolle. Bei anderen Kleidungstücken werden für größeren Tragekomfort teilweise Kunstfasern, wie Polyester oder Elasthan, beigemischt.

Die Shirts oder Sweater von Keregan ohne Druck sind neutrale Basics für jede Gelegenheit. In der Frühjahrs- und Sommerkollektion haben die Kleidungstücke fröhliche, bunte Farben. In der Herbst – und Winterkollektion herrschen gedeckte Töne vor. Die meisten Modelle gibt es auch, ganz klassisch, in schwarz oder weiß.
Wer es etwas auffälliger mag, wird sich sicher für die bedruckten Shirts begeistern. Das Berliner Graphikerteam des Modelabels überlegt sich ständig neue Designideen und setzt sie mit viel Liebe um. Ob Kaktus, Vogelschwarm oder Eiswaffel – hier ist etwas für jeden Geschmack dabei. Schau' jetzt hier rein und finde dein Lieblingsshirt.

Die witzigen Kleider von Keregan sind echte Hingucker, egal ob beim Schoppen oder auf der Sommerparty. Ihr Outfit können die Kunden zusätzlich mit bunten Schals oder anderen Accessoires des Modelabels aufpeppen. Trotz der großen Auswahl kann sich jede Kundin sicher sein, dass ihre Kleidungsstücke auf korrekte Weise hergestellt wurden.

Die Kombination aus fair und ökologisch produzierter Kleidung und modischem Design lässt keine Kundenwünsche offen. Dies ist auch den vielen Modeboutiquen aus ganz Deutschland und den zahlreichen Onlineshops aufgefallen, die die Modelle des Labels in ihr Sortiment aufgenommen haben. Die bequeme Passform und gute Qualität werden dafür sorgen, dass keine Kundin die Kaufentscheidung bereut. Einmal gekauft, werden die fairen und modischen Basics von Keregan daher schnell zum oft getragenen Lieblingsteil.


Link zum Hersteller: www.keregan.de

King Louie

Kings of Indigo K.O.I.

koi 

"Kings of Indigo", kurz K.O.I., ist ein Jeans-Label, das mehr zu bieten hat. Der Koi-Fisch im Namenskürzel hat Symbolkraft, denn Kois schwimmen gerne gegen den Strom. Den Unternehmensgründern geht es um Nachhaltigkeit, Fair Trade, hohe Qualität und Charakter. Daher suchen sie sich jeden Shop, der ihre Marke anbietet, sorgfältig aus.


Kings of Indigo: Jeans mit Vision!

Das Unternehmen begann Mitte 2010 in Amsterdam mit der Jeansproduktion. Die drei Firmengründer wagten sich damit in einen überfüllten Markt, in dem große Konkurrenz zu erwarten war. Mitte 2011 stellte das Label seine erste Kollektion in Berlin vor.


koi



Nachhaltigkeitsprinzipien


Das in Amsterdam angesiedelte Unternehmen konzentriert sich auf Denim-Produkte und Oberteile aus Bio-Baumwolle. Modisch setzt K.O.I. auf qualitativ Hochwertiges in Blau- und Weißtönen. Hüfthosen und klassische Jeans-Schnitte dominieren das Sortiment. Jeans, T-Shirts, Cardigans und Longsleeves sowie Accessoires sind das Metier der Fair Fashion Marke.

Kings of Indigo präsentiert sich sehr umweltfreundlich. Ihr Ziel ist es, eine so hohe Qualität zu bieten, dass man die K.O.I.-Kleidung jahrelang tragen kann, um unnötige Verschwendung zu vermeiden. Die Firmenpolitik setzt auf die drei Rs: Recycling, Reparaturen und "Re-Use", also Wiederverwertung. Die Ressourcenschonung ist wichtiger Bestandteil des Firmenkonzeptes. Zu jeder Jeans kann man ein Reparatur-Kit erwerben. Die umstrittenen Bleich- und Waschmethoden der konventionellen Hersteller in asiatischen Ländern durchleuchtete K.O.I., um es selbst besser machen zu können.


K.O.I. hat hohe Sozialstandards

Passform, Look und Materialqualität sind zwar wichtig, aber es gibt noch Wichtigeres: Bei den "Kings of Indigo" setzt man auf Produktionsmethoden, die Käufern kein schlechtes Gewissen machen müssen. Die Lebensqualität der Arbeiter in den Produktionsstätten, ist den Machern wichtig, deswegen setzen sie sich für die Arbeitsbedingungen ein. Das niederländische Unternehmen ist daher auch Mitglied der Fairwear Foundation.


Organic Jeans

Die verwendete Biobaumwolle, die auch nach diesen Standards weiterverarbeitet wurde und GOTS-zertifiziert ist, ist genau wie das Denim frei von Giften und verzaubert mit ihrer Passform. Nachhaltigkeit ist eben auch gut für den Kunden!

Du findest Fast Fashion auch suspekt und möchtest trotzdem eine coole Jeans? Dann finde hier online Deine passende K.O.I.-Jeans und entscheide Dich zwischen Skinny-Jeans Juno, anderen Slim-Modellen und Boyfriend-Styles wie Dido! Dich stört das Leder-Patch, denn Du magst es lieber vegan? Kein Problem, K.O.I. bietet auch Veggie-Jeans! Du möchtest Dein K.O.I.-Outfit noch durch die passenden Sneaker oder Sweatshirts erweitern? Oder stehst du eher auf Stoffhosen als auf Denims? Dann wirf einen Blick in unseren Online Shop! Versandkosten nur 2,50€.

Link zum Hersteller: www.kingsofindigo.com

Kipepeo

Kipepeo Clothing

Das soziale Projekt Kipepeo Clothing aus Stuttgart lässt die Klamotten in Tansania unter fairen und umweltfreundlichen Bedingungen herstellen, um die Handelsbeziehungen mit Ost-Afrika zu fördern und so die dortige Wirtschaft zu unterstützen. Dort entstehen auch die tollen Aufdrucke der Bekleidung. Sie werden von den unterstützten Schulkindern im Rahmen des Unterrichts gestaltet.


Kipepeo – Sozialprojekt für faire Ökomode

Kipepeo ist das Swahili-Wort für Schmetterling. Die Namensgebung bezieht sich auf die Entstehungsgeschichte des Unternehmens, die sich an die Geschichte des Schmetterlings anlehnt, welcher mit den Flügeln schlägt und damit einen Sturm entfacht. Kipepeos Flügelschlag ereignete sich 2008 in einer kleinen Grundschule in Tansania und war eine Kinderzeichnung, die Abigail dem Kipepeo-Mitarbeiter Martin schenkte. Was sie auslöste? Die Idee und Umsetzung des Projektes „Kipepeo“, im Rahmen dessen Bekleidung nachhaltig und fair hergestellt und mit Kinderzeichnungen bedruckt wird. Die Erlöse des Unternehmens gehen an die Schulen „Mecsons Primary School“ und „Utukufu Nursery School“ in Tansania. Auf der Homepage sind in Form eines Zeitstrahls die Projekte dargestellt, welche unterstützt wurden. So wird jährlich die Miete des Schulgebäudes und des Grundstücks bezahlt, Kinder bekommen die Schulgebühren erstattet und neue Einrichtungen wie eine hygienische Küche, neue Schulbänke oder ein Computerraum werden finanziert.


Nachhaltigkeitsprinzipien

Ob ein lustiger Affe auf dem T-Shirt oder einen Elefanten auf dem Hoodie, die von Kindern gemalten Drucke verzaubern. Neben T-Shirts und Hoodies für Männer und Frauen, gibt es auch süße, bedruckte Bodies zu finden. Unbedruckt sind die Basic Shirts von Kipepeo und die Röcke und Accessoires.

Die zertifizierte Biobaumwolle, aus welcher die Kleidungsstücke von Kipepeo Clothing entstehen, stammt aus der Region Shinyanga von einer Kleinbauerkooperative. Die Bewässerung erfolgt auf natürliche Weise durch den größten See Afrikas. Auch die Weiterverarbeitung in Arusha erfolgt unter fairen Arbeitsbedingungen. Im letzten Schritt kommen die T-Shirts nach Stuttgart, wo die von den Kindern entworfenen Motive von Hand mittels des Siebdruckverfahrens auf die T-Shirts gedruckt werden. Dies geschieht komplett freiwillig, damit mehr Spendengelder zusammenkommen.


Kipepeo steht für Verantwortung gegenüber Kindern, Arbeitern und der Umwelt

Hergestellt werden die Kleidungsstücke in Arusha (Tansania) in der Sunflag Company. Diese hat sehr hohe ethische Ansprüche. Die Näherinnen bekommen einen fairen Lohn, haben feste Arbeitszeiten, sind krankenversichert und bekommen Essen und Transport erstattet. Die Abläufe werden regelmäßig kontrolliert. Auch die Kipepeo-Webseite sorgt für Transparenz. Der Kipepeo Cycle (http://www.kipepeo-clothing.com/de/content/6-kipepeocycle-) gibt genauestens Auskunft über jeden der Produktionsschritte und es gibt sogar eine DVD über Kipepeo Clothing zu kaufen.


Bio-Baumwolle: Verträglich und schön!

Mit Biobaumwolle tut man nicht nur der Umwelt und den unterstützten Arbeitern etwas Gutes -sondern auch der eigenen Haut und dem eigenen Wohlbefinden!

Die Kipepeo- Shirts gibt es neben dem eigenen Online-Shop, nur auf Märkten, Messen und bei ausgewählten Online-Partnern verkauft. Diese müssen Wert auf eine langfristige, nachhaltige Handelsbeziehung legen und Transparenz und fairen Handel auf der Webseite ganz großschreiben. Da wir all diese Werte vertreten, kannst du die Kipepeo Teile auch bei GREENALITY kaufen.

Link zum Hersteller: www.kipepeo-clothing.com/de/

Knowledge Cotton Apparel

kca

Knowledge Cotton Apparel – ein ökologisches Modelabel


Knowledge Cotton Apparel ist ein Anbieter nachhaltiger Mode für Männer. Nachhaltigkeit und Bio sind hier mehr als nur schöne Worte, denn Knowledge Cotton Apparel hat ganz konkrete Punkte auf der Tagesordnung: Das Label mit der kleinen Eule als Logo hat das Ziel, der Umwelt bis zum Jahr 2015 insgesamt 150 Tonnen an schädlichen Chemikalien, Düngemitteln und Pestiziden zu ersparen. Um dies zu erreichen, werden zur Herstellung der Produkte ausschließlich Naturfasern aus ökologischem Anbau verwendet. Die Bio-Qualität wird durch das GOTS-Zertifikat bestätigt.



Prinzip der Nachhaltigkeit


Knowledge Cotton ApparelKnowledge Cotton Apparel präsentiert Kleidung für Männer aus ökologischer Herstellung. Von Pullovern bis hin zu Hemden kannst Du Dich komplett ausstatten. Außerdem haben wir auch Shirts, Hosen, Jacken sowie diverse Accessoires und Unterwäsche im Sortiment. Eine besondere Spezialität von Knowledge Cotton sind die Twisted Twill Chinos - ein toller Style gepaart mit einem super Tragegefühl!

Shoppen bei Knowledge Cotton Apparel bedeutet, nach Fair Trade Regeln einzukaufen. Das Prinzip der Nachhaltigkeit beinhaltet auch ein ausgewogenes Verhältnis von Geben und Nehmen. Die Fairness bei der Produktion wird ebenfalls durch das GOTS-Siegel bestätigt. Der Anbau von Bio-Baumwolle wird im Gegensatz zur konventionell betriebenen Alternative bei Knowledge Cotton Apparel häufig von Kleinbauern organisiert. Auf diese Weise hilft die biologische Baumwollproduktion, familiäre Existenzen zu sichern. Allein der Umstand, dass während des Wachstumsprozesses auf den Einsatz chemischer Hilfsmittel verzichtet wird, bedeutet für die Gesundheit der Erntehelfer weniger Belastung durch Pestizide und andere bedenkliche Stoffe.


Knowledge Cotton übernimmt Verantwortung für die Umwelt


Seit 1969 steht Knowledge Cotton Apparel für Qualität in Sachen ökologischer Mode. Das Unternehmen ist sich seiner Verantwortung für die Umwelt und der Tatsache, dass wir alle dieselbe Erde teilen, durchaus bewusst. Daher stellt die im dänischen Herning ansässige Firma das Prinzip der Nachhaltigkeit an oberste Stelle. Mit der Konzentration auf die natürliche Herstellung und Verarbeitung dieses Kleidungsstoffes trägt Knowledge Cotton Apparel dem eigenen Anspruch Rechnung, die Erde als lebendigen Organismus und nicht allein als Rohstofflieferanten zu sehen.


Bio-Baumwolle: Gut für Allergiker


Knowledge Cotton ApparelNatürlich gewachsene und verarbeitete Baumwolle ist nicht nur frei von schädlichen Giften. Da sie während des Verarbeitungs-prozesses keinen strapaziösen Behandlungen ausgesetzt ist, bleibt sie auch häufig länger haltbar als die chemisch-industriell gefertigte Alternative.
Besonders Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut wissen die Vorteile zu schätzen, die ihnen Bio-Baumwolle bietet.

Nach über vier Jahrzehnten bleibt Knowledge Cotton Apparel seinem Prinzip, gut zu Mensch und Umwelt zu sein, nach wie vor treu. Hinzu kommt das Bestreben, nur qualitativ sehr hochwertige Produkte zu bieten. Gefällt Dir der Strickpullover in dunkelblau zur gelben Chino? Oder vielleicht doch lieber eine Kombi aus Hemd und klassischem Knit-Shirt? Hier kannst Du Dir direkt einen Überblick über das tolle Angebot Knowledge Cotton bei Greenality verschaffen.


Link zum Hersteller: www.knowledgecottonapparel.com

Knowme

Komodo

komodo-fair-fashion


Das Öko-Label Komodo hat seinen Namen von Gründer Joe Komodo, einem Pionier der Verwendung nachhaltiger Materialien. Er sieht die Möglichkeit, sich nach Lust und Laune kleiden zu können als ein Privileg, welchem mit Verantwortung begegnet werden muss. Nur ein fairer und nachhaltiger Style ist cool – alle anderen tuen nur so!


Komodo – Green Fashion Label mit Stil


Nach jahrelangen Asien-Reisen begann Joe bereits in den 90er Jahren mit der Verwendung nachhaltige Materialien. Doch genauso eine große Rolle spielten von Beginn an die Arbeiterinnen und Arbeiter, welche die Kleidung herstellen. Der einzige Weg wie alle am meisten von einem Deal profitieren ist seiner Ansicht nach ein ständiger Austausch auf Basis von Loyalität und Respekt. Deshalb besucht Komodo jedes Jahr die Produktionsstätten für mindesten zwei Monate und versucht, Probleme gemeinsam zu lösen.


GOTS garantiert Nachhaltigkeit

Keine Frage: Die Auswahl der Fair Fashion Marke ist umfangreich. Ob Sommerkleid, Basic-T-Shirt oder Lieblingshemd, sowohl die Frauen als auch die Männer werden sicher fündig.

Sowohl der Hanf, als auch die Biobaumwolle sind GOTS-zertifiziert, was den Rohstoffen jegliche Art von Schadstoffen, wie etwa Pestizide, fernhält und einen umweltfreundlichen Bio-Anbau beinhaltet. Alle Produktions-Partner versuchen, so wenig Müll wie möglich anfallen zu lassen oder diesen zu recyceln. Ein möglichst energieeffizientes Arbeiten ist erforderlich. Komodo ist außerdem mit Hilfe der Carbon Neutral-Company CO2-neutral.

ZOE-Dress-Yellow-KEELIE-Dress-1


Komodo zeigt Verantwortung für seine ArbeiterInnen

Die Produktionsstätten liegen in Asien. Als kleine Familienbetriebe startend, entwickelten sie sich gemeinsam mit Komodo und wuchsen zu mittelgroßen Familienbetrieben an. Regelmäßige Besuche und damit einhergehende Gespräche sorgen für Transparenz. Die meisten Produktionsstätten sind außerdem nach dem Sozialstandard SA8000 oder GOTS-zertifiziert oder werden von unabhängigen Organisation wie UL kontrolliert, die die Produkte auf Qualität und Sicherheit und die Produktionsstätten unter anderem auf ordnungsgemäße Sozial-Standards überprüfen. Komodos Webseite informiert ausführlich über die unterstützten Hilfsprojekte und die sozialen Kriterien Komodos. Dazu zählen: Das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit, existenzsichernde Löhne, geregelte Arbeitszeiten, sowie Sicherheit- und Hygienestandards. Komodo ist außerdem Mitglied des Ethical Fashion Forum und bei MADE-BY.


Bio-Baumwolle und Hanf: Öko & sexy!


Wer auf Bio-Materialien setzt, der tut nicht nur Umwelt und Arbeitern etwas Gutes, sondern auch der eigenen Gesundheit. Denn Pestizide bleiben selbst nach vielen Wäschen in den Kleidungsstücken zurück und sind äußerst schädlich. Neben Baumwolle und Hanf, gibt es auch Einzelteile aus Leinen und Merino-Wolle.

Lust auf nachhaltige, stylische Mode? Wir auch! Deswegen gibt es ein schönes Komodo-Sortiment in unserem Online Shop zu entdecken.

Link zum Hersteller: https://komodo-fashion-international.myshopify.com/


Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt. + Versandkosten