Rolemodels – Frauen, die wir feiern!

Der internationale Weltfrauentag steht an. Diesen Tag nehmen wir zum Anlass, um unseren Blick auf inspirierende Frauen zu richten.
Frauen, die sich für grüne Mode einsetzen und dabei eine echt gute Figur machen.
Vorhang auf für unsere Rolemodels – oder auch Frauen, die wir feiern!


Kooperation statt Konkurrenz!


Fashion Changers, Gründerinnen Vreni Jäckle, Nina Lorenzen und Jana Braumüller

Hintergrund

Die Fashion Changers ist eine Community für Medienschaffende, die faire Mode und Nachhaltigkeitsthemen mit der Welt teilen wollen. Das Ziel ist faire Mode sichtbarer zu machen und Wissen transparent weiterzugeben. Dabei kommt sowohl die kritische Auseinandersetzung mit der Industrie, als auch die Liebe zur Mode nicht zu kurz. Petitionen zum Mode Aktivismus, sowie verschiedene Events stehen genauso auf dem Programm. Zudem findet Ihr ein spannendes Online Magazin auf der Website. Hier dreht sich alles um Fashion, Lifestyle und Nachhaltigkeit.

Gut zu wissen: Auf der Website der Community Plattform gibt es außerdem eine Liste mit Labels und Content Creatern, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen und Fair Fashion produzieren. Dort findet Ihr übrigens einige Marken, die auch in unserem GREENALITY Shop vertreten sind.

Mit den Gründerinnen von “Fashion Changers” haben wir gleich drei Powerfrauen am Start:

 

Jana Braumüller

Jana sagt über sich selbst, dass sie im nächsten Leben Motivationsrednerin und Politikerin werden will. In diesem Leben setzt sie sich für nachhaltige Mode und leise Stimmen, die sonst nicht gehört werden ein. Zuhause ist die Journalistin in der Musik und Medienbranche. Außerdem ist sie Chefredakteurin des feministischen Online-Magazins Not Another Woman Mag. Immer neugierig und auf der Suche nach spannenden Themen ist sie seit 2015 für die Medienbespielung der Fashion Changers Community zuständig. Mit Leidenschaft und einer guten Portion Idealismus entstehen durch sie Insta Storys oder Podcast Folgen.

Vreni Jäckle

Vreni liebt Nachhaltigkeit, Fair Fashion, Vintage und Feminismus. Auf ihrem Blog hat sie sich vor allem der Vintagemode verschrieben. Feministisch zur Sache ging es für Sie mit dem Magazin Edition F. Seit 2017 schlägt ihr berufliches Herz voll und ganz für die Fashion Changers. Hier kann sie all ihre Lieblingsthemen zusammenbringen. Der sympathischen Stimme der Berliner Freelancerin könnt ihr beim Hören ihres Podcasts lauschen. Zusammen mit Jana sprechen sie im Podcast Gern Geschehen! mit Witz und Charme über Gesellschaft, Politik oder große Gefühle.

Nina Lorenzen

Was im Literaturbetrieb begann mündete bei Nina ins Gründen. Mit ihrer Videoproduktionsfirma nXM gewann sie unter anderem den1. Deutschen Buchtrailer Award. Ihre Liebe zu Fair Fashion und Nachhaltigkeit steckt sie neben den Fashion Changers auch in den Verein future fashion forward e. V. Fun Fact: Nina’s Traum ist ein eigener Buchclub und einen Tag mit Grace Coddingtion zu verbringen.

 

Ihr seht: Diese Frauen können so einiges! Umso mehr haben wir uns gefreut, dass sie trotz vollem Terminkalender Zeit für ein Interview mit GREENALITY gefunden haben!

 

GREENALITY: Wie kam es zur Gründung von Fashion Changers?

Fashion Changers: Wir kommen alle Drei aus der Blogosphäre bzw. hatten eigene Onlinemagazine. 

2017 war die Fair-Fashion-Szene noch recht klein und obwohl wir online alle kannten, hatten die Meisten von uns sich offline noch nie gesehen. Also veranstalteten wir ein erstes Treffen zur Fashion Week und alle fanden es sofort toll. 

In der nächsten Saison fragte uns die Neonyt (damals Ethical Fashion Show), ob wir ein solches Community-Event auch im Rahmen der Messe umsetzen wollen. Und von da an, machten wir regelmäßig Events und Meet-ups, bei dem Leute aus der Szene zusammen kamen. 

Irgendwann ging es auch nicht mehr nur um das reine Treffen, sondern um wichtige Inhalte, von denen wir wussten, dass sie viele in der Branche beschäftigen. Was anfangs nur projektbasiert startete, mündete dann Anfang 2019 in unsere Online-Community-Plattform fashionchangers.de und in die Gründung der eigenen GbR.

 

GREENALITY: Was waren Eure Beweggründe?

Fashion Changers: Wir spürten, dass der Bedarf nach Vernetzung und Kooperation total stark war. Zum einen weil wir uns selbst danach sehnten, aber auch weil uns das viele Akteur*innen spiegelten. 

Wir wollten den Versuch wagen den Kooperationsgedanken immer über mögliches Konkurrenzdenken zu stellen. Und das klappt bis heute ziemlich gut. 

Außerdem wünschten wir uns auch Professionalisierung und mehr gemeinsame Aktionen. Wir merkten, dass es nicht mehr nur reicht über Fairness zu schreiben oder zu reden, sondern auch wirklich Taten folgen müssen. Deswegen ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit Modeaktivismus.

 

GREENALITY: Was möchtet Ihr Frauen im Jahr 2020 mit auf den Weg geben?

Fashion Changers: Niemand ist zu klein, einen Unterschied zu machen. Das haben wir alle schon x-Mal gehört, aber es ist wirklich wahr. Wenn du etwas auf dem Herzen hast, fange damit an. Und suche dir vor allem Verbündete, die deine Ideen und Visionen mittragen.

Was uns außerdem wichtig ist: bedingungslose Solidarität. Und das betrifft nicht nur Frauen, die mir unmittelbar im Alltag begegnen, sondern vor allem diejenigen, die wir physisch nicht sehen können. Der Kampf für Gerechtigkeit darf nicht an unserer Landesgrenze aufhören.

Doch mit der Community Plattform ist noch nicht genug!
Jana, Vreni und Nina haben einen Fair Fashion Guide geschrieben. Mit diesem Buch beantworten sie Fragen wie:

  • Was bedeutet fair eigentlich?
  • Wann ist Kleidung nachhaltig?
  • Wo und wie findet man sie ohne großen Aufwand?
  • Geht das auch mit kleinem Budget?
  • Und was hat Mode mit der Klimakrise oder Feminismus zu tun?

Am 12.3.2020 erscheint das erste Buch von den Mädels „Fashion Changers. Wie wir mit fairer Mode die Welt verändern können“ im Knesebeck Verlag.  Die Buchpremiere findet am 19.3.2020 statt.

Hier gibt’s vorab einen kleinen Vorgeschmack auf das Buch:

 

Vielen Dank an Jana, Vreni und Nina für Eure spannenden Einblicke in Euer Schaffen. Für uns seid Ihr wahre Heldinnen und wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg für die Fashion Changers Community und Euer Buch!


Foto Credits: ©fashionchangers.de, ©Mary Long/ Adobe Stock

Written By
More from Ana-Rita

Stay at home – was Du jetzt Zuhause machen kannst

Aktuell herrscht auf der ganzen Welt Ausnahmezustand. Wir alle sind (hoffentlich) Zuhause...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.