Kühlschrank richtig einräumen – so bleibt dein Gemüse länger frisch!

Kommt das Essen vom Vortag in das oberste Fach? Oder gehört Butter in die Kühlschranktür? Wir klären dich mit unseren Tipps und Tricks auf, wie du deinen Kühlschrank richtig einräumst, damit deine Lebensmittel lange frisch bleiben.

In einem Kühlschrank herrschen Temperaturen von ungefähr 2-10 Grad Celcius. Idealerweise ist ein Kühlschrank auf 7°C eingestellt, eine Gefriertruhe auf -18°C.

Oberes Fach

Im oberen Bereich des Kühlschranks wärmer mit ca. 6°C, lassen sich offene Konserven, Eingemachtes oder Essensreste am besten aufbewahren. Auch Getränke oder große Südfrüchte, wie zum Beispiel angeschnittene Ananas, brauchen keine starke Kühlung und können dort aufbewahrt werden.

Gemüse

Mittleres Fach

Milchprodukte, wie Joghurt, Milch oder Sahne, halten sich am längsten in der kühlen Mitte des Kühlschranks.

Fälschlicherweise stellen viele offene Milch in die Kühlschranktür. Diese ist aber zu warm. Besser hält sich offene Milch auch im mittleren Fach des Kühlschranks.

Unteres Fach

Das kälteste Fach im Kühlschrank ist die Ablage über dem Gemüsefach. Dort beträgt die Temperatur ungefähr 2°C und eignet sich ideal für Wurst, Fleisch, Fisch und leicht verderbliche Produkte, die man nicht einfrieren will. Ebenfalls kann man hier schonend abtauen.

Gemüsefach

Wie der Name schon verrät, eignet sich das Gemüsefach für die Aufbewahrung von Obst und Gemüse. Doch nicht alles fühlt sich im Gemüsefach wohl. Exotische Früchte, wie zum Beispiel Bananen oder Mangos, sind zu kälteempfindlich. Tomaten (verlieren ihr Aroma) und Kartoffeln (der Geschmack verändert sich) wollen auch aus dem Kühlschrank bleiben. Durchschnittlich herrschen um die 8°C im Gemüsefach. In modernen Kühlschränken gibt es inzwischen jedoch ein 0-Grad-System; Gemüse und Obst, insbesondere loses und Kräuter können durch eine hohe Luftfeuchtigkeit von 90% und einer Temperatur von etwa 0 Grad ideal gelagert werden und bleiben länger frisch.

Kühlschranktür

In der Kühlschranktür herrschen mildere Temperaturen von um die 12°C. In den unteren Teil der Tür stellt man am besten Getränke, wie Saft oder Wasser. Im oberen Teil fühlen sich Eier und Butter am wohlsten. Die kleine Ablagefläche in der Mitte eignet sich für Saucen, wie Ketchup oder Senf, Konserven und Konfitüren.

 

Tipps für die Aufbewahrung im Kühlschrank

– Falls einmal ein unangenehmer Geruch im Kühlschrank auftreten sollte, hilft es, eine Schale Kaffee in die Mitte des Kühlschranks zu stellen, denn Kaffee neutralisiert Gerüche.

– Wenn vom Essen etwas übrig geblieben ist, sollte man am besten immer warten bis es abgekühlt ist, bevor man es in den Kühlschrank stellt. Das beugt Energieverschwendung vor, denn so muss keine Energie aufgebracht werden, um das Essen erst herunterzukühlen.

– Alle offenen Essensreste gut verpacken. Vor allem Milchprodukte nehmen schnell fremde Gerüche an. Idealerweise deckt man übriges Essen mit Glas oder Porzellan ab, also einfach einen Teller als Deckel nehmen. Wenn jedoch ein Keller vorhanden ist – am besten kälteempfindliches Gemüse dort lagern.

– Essen am besten sofort nach dem Einkaufen einräumen.

– Säfte lieber nicht aus der Flasche trinken, da über den Mund Bakterien übertragen werden, die den Saft schneller gären lassen. Das gleiche gilt für Löffel in Marmeladengläser.

– Der Kühlschrank darf nicht zu voll sein. Denn sonst kann die Luft nicht mehr richtig zirkulieren und die Kühlleistung lässt nach.

Neue Lebensmittel am besten hinter ältere stellen, damit diese zuerst aufgebraucht werden.

Obst Collage

Was hält wie lange?

Hier eine kleine Übersicht von Lebensmitteln, wie sie gekühlt oder ungekühlt haltbar sind. Allgemein ist zu sagen, dass trotz allen Richtwerten der Seh- und Riechtest meist am zuverlässigsten sind. Auch Gemüse & Obst, das nicht mehr so schön aussieht, durch braune Flecken zum Beispiel, ist meistens noch nicht schlecht und kann gut weiterverarbeitet werden. Zum Beispiel in Bananenmilch (vegan).

Gemüse/Obst

ungekühlt

Im Kühlschrank

Äpfel

halten sich, getrennt von anderem Obst und Gemüse, bis zu sechs Wochen im Keller

Gehören nicht in den Kühlschrank

Kartoffeln

halten sich im Keller bis zu sechs Monate

Gehören auch nicht in den Kühlschrank

Karotten

Halten sich im kühlen Keller bis zu 2 Wochen

mit abgeschnittenem Grünzeug im Gemüsefach bis zu 7 Tagen, in einem feuchten Geschirrtuch eingewickelt bis zu 2 Wochen

Frischfleisch

selten länger als einen Tag!

hält lediglich nur maximal ein bis zwei Tage, Gehacktes nur einen!

Brot

hält bis zu 5 Tage (je dunkler das Brot, desto länger ist es haltbar)

nur bei schwülen Temperaturen in den Kühlschrank

Champignons

einen bis mehrere Tage haltbar

4-5 Tage haltbar

Gurke

nur etwa 3-4 Tage haltbar

ca. eine Woche haltbar

Kiwi

(wenn sie hart eingekauft wurden) bis zu 2 Wochen haltbar

(eher weichere) ca. eine Woche haltbar

Sojamilch

(geöffnet) bis zu 5 Tagen haltbar

(geöffnet) 7-10 Tage haltbar

Zitronen/Orangen/Limetten

einige Wochen haltbar

mehrere Wochen haltbar

Tofu

sollte nicht geöffnet ungekühlt gelagert werden

geöffnet ein paar Tage haltbar

Reis & Nudeln

sind bis zu 2 Jahren haltbar

Gehören erst recht nicht in den Kühlschrank

Milch

H-Milch ist (geschlossen) bis zu 3 Monaten haltbar

geöffnet bis zu 3 Tagen haltbar

Paprika

bis zu 5 Tagen haltbar

bis zu 5 Tagen haltbar (nicht in Behältern aufbewahren, nur lose im Gemüsefach)

Avokado

im Dunkeln bis zu 5 Tagen haltbar

nicht gekühlt aufbewahren!

Salat

ca. 1 Tag haltbar

Bei 0°C und 90% Luftfeuchtigkeit 7-10 Tage haltbar (trotzdem hoher Vitaminverlust!)

Wie ihr Bananen länger haltbar macht, seht ihr hier:

Weitere Hinweise findet ihr hier:

https://www.wiesbaden.de/vv/medien/merk/53/Kuehlschranktipps_fuer_zu_Hause_1210.pdf

http://www.derwesten.de/ratgeber/so-raeumen-sie-ihren-kuehlschrank-richtig-ein-id7020484.html

Alle Angaben ohne Gewähr.

Credits: Titelbild: „die versuchung“ von Giò, Lizenz: CC BY 2.0;  „vegetables“ von Florian Lehmuth, Lizenz: CC BY-SA 2.0;  „Obst Collage“ von Tom Maier, Lizenz: CC BY 2.0

Written By
More from Jennifer Wrona

Ein Haus aus alten Fenstern

Lilah Horwitz und Nick Olson brauchten lediglich 500$ um sich ein Haus...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.