Die Online Petition gegen „EinkaufAktuell“ läuft weiter!

Der 19-jährige Fabian Lehner hatte die Schnauze voll von der Plastikverpackung der „EinkaufAktuell“, die immernoch jeden Samstag in 20 Millionen Haushalte geliefert wird. Er hat eine Online-Petition gestartet und damit jetzt zumindest einen Etappensieg verbucht.

Fast 150.000 UnterstützerInnen hat die Online-Petition des Bayern Fabian Lehner inzwischen. Und es werden hoffentlich noch mehr. Es geht darum, dass das Post-Werbemagazin „EinkaufAktuell“, das an und für sich bereits völlig unnötige Papierverschwendung ist, mit einer Plastikfolie umhüllt ist.

Bei gut 20 Millionen Exemplaren in der Woche kann man sich ja vorstellen, wie scheiße das für die Umwelt ist. Erstens zeigt es mal wieder wunderbar, wie verschwenderisch wir mit unseren Ressourcen umgehen und zweitens ist die Trennung von Papier und Plastik problematischer als man denkt.

Da das Werbemagazin meist ungelesen direkt ins Altpapier wandert, braucht es moderne Sortieranlagen, die Folie und Papier trennen können – zwar aufwendig, aber immerhin. Den Kunststoff, der dabei herauskommt  machen sie aber unbrauchbar fürs klassische Recycling.

So wird der nur noch „thermisch verwertet“, also schlicht und einfach verbrannt. Ältere Sortieranlagen müssen Papier und Plastik sogar zusammen verbrennen.

Der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft, kurz BDE, sowie der Verband deutscher Papierfabriken sind sich einig, dass der Verzicht auf Folien bei Werbeprospekten das Papierrecycling erheblich vereinfachen würde.

Nachdem Lehner bei seinem letzten Treffen mit einem  Vertreter der Deutschen Post nach 15 Minuten abgewimmelt wurde und sich nichts getan hat, wurden die Medien aufmerksam und die Post hat wohl bemerkt, dass ein solches Verhalten nicht gerade sehr öffentlichkeitswirksam ist.

So hat die Deutsche Post ein zweites Treffen mit Lehner organisiert und will nun eine Folie testen, die zu 50 Prozent aus Recyclingfolie besteht. Naja, immerhin etwas. Ob die Post darauf hinarbeiten werde, irgendwann gar keine Folie mehr zu verwenden, ließ sie offen. Aber ein Teilsieg zumindest.

Und wenigstens konnte Fabian Lehner zeigen, dass es ihm ernst ist. Deshalb lässt er die Petition auch weiterlaufen. Ist schließlich nur ein Teilsieg. Und bei seinem Standpunkt bleibt er, trotz Besänftigung von Seiten der Post: Die Folie muss weg. Und das sehen wir auch so. Einfach weil’s ne Sauerei ist. Also: Unterschreiben, liebe Freunde!

Die Aktion #returntosender, bei der man einfach die erhaltene „EinkaufAktuell“ in einen Post-Briefkasten wirft, mach ich übrigens fast jeden Samstag aktiv mit. Es ist für mich jedesmal ein inneres Blumenpflücken, wenn ich den Scheiß in den Briefkasten stopfe und mir vorstelle, dass ich es denen damit gezeigt habe. Probiert’s auch mal aus! Macht Spaß.

 

Credits: © Johanna Mühlbauer / Adobe Stock

 

 

 

Written By
More from Lisa Stanew

Wildtiere im Zirkus: Tierquälerei mit Spaßfaktor

Wenn in einem Zirkus Löwen, Elefanten oder andere wilde Tiere Kunststücke aufführen,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.