• HOTLINE 0711 - 169 178 50
  • KOSTENLOSE RETOUREN
  • VERSAND NUR 2,50€

Vegane "Lederjacken" von Bleed - Mode, für die kein Blut vergossen wird

Die grüne Modeszene fördert ja immer wieder Erstaunliches zutage. Ob Fasern aus Soja, Milchprotein oder Algen oder auch das Gerben mit Rhabarberextrakten – die Branche überrascht mit immer neuen Innovationen. Eine besondere Revolution ist nun dem Eco-Fashion Label Bleed gelungen. Der Anbieter von nachhaltiger Streetwear und Boardsportmode hat die weltweit erste vegane „Lederjacke“ auf den Markt gebracht. Und die kann sich sehen lassen.


Die Erfolgsgeschichte beginnt schon bei der Vorfinanzierung
Dass das auch die Kunden so sehen, beweist der immense Erfolg der Crowdfunding Kampagne, die der Produktion vorausging. Mitte letzten Jahres gelang es Bleed innerhalb von nur sieben Wochen über 70.000€ auf der Plattform Startnext einzusammeln. Für das Gelingen verantwortlich waren mehr als 500 Unterstützer. Damit handelt es sich um die bisher erfolgreichste deutsche Crowdfunding-Aktion im Bereich der Mode.

Nachhaltig, fair und tierfreundlich - dafür steht Bleed
Durch die umfangreiche Unterstützung aus der Crowd konnte das Modelabel sein ehrgeiziges Ziel in die Tat umsetzen. Das Jungunternehmen aus Oberfranken ist von dem Ansporn getrieben, Mode zu machen, für die weder Natur, Mensch noch Tier leiden – oder treffender ausgedrückt „bluten“ –müssen. Mit den veganen „Lederjacken“ wird Bleed diesem Anspruch einmal mehr voll und ganz gerecht. Durch den Einsatz von Kork statt Leder wird nicht nur sichergestellt, dass weder Tier noch Mensch ein Haar gekrümmt wird. Auch die Pflanzenwelt kann aufatmen, schließlich kommen die Eichenbäume bei der Korkgewinnung nicht mit giftigen Chemikalien in Kontakt und bleiben auch sonst unversehrt.

Die „Montado Black Edition“ – ein optischer Augenschmaus
Die „Lederjacken“, die gar keine sind, stehen den Echten dabei in Nichts nach. Während die Variante für Sie im klassischen Bikerlook daherkommt und über einen taillierten Schnitt verfügt, überzeugt die Version für Ihn durch einen lässigen Schnitt, der sehr sportlich wirkt. Die Verwendung des außergewöhnlichen Materials Kork machen die veganen „Lederjacken“ zu wahren Hinguckern. Doch auch der Rest der Kollektion, die den wohlklingenden Namen „Montado Black Edition“ trägt, muss sich nicht verstecken. Sie umfasst neben dem Herzstück, den Lederjacken, auch noch ein T-Shirt sowie Geldbeutel und Gürtel als Accessoires. Allen Produkten ist gemein, dass sie auf schwarz gefärbten Kork als Hauptbestandteil setzen.

Die Neuentdeckung eines altbekannten Materials
Der schwarze Kork diente auch als Namensgeber der Kollektion. Denn der Begriff Montado kommt aus dem Portugiesischen und bezeichnet die dortigen Korkbiotope, bei denen die Kollektion ihren Ursprung nimmt. Die Montados beherbergen eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten. Aufgrund der sinkenden Nachfrage nach Naturkork sind die Biotope jedoch seit Längerem gefährdet. Mit der „Montado Black Edition“ eröffnet sich für die heimischen Bauern eine neue Perspektive. Die Produktion der Artikel in Portugal erfolgt unter fairen Arbeitsbedingungen und auch die Einhaltung der europäischen Umweltschutzrichtlinien wird gewährleistet.

Das Gold der Wälder
Dass die Wahl von Bleed auf Kork fiel, ist kein Zufall. Es handelt sich hierbei nämlich um einen ganz besonderen Rohstoff, der mit vielen Talenten aufwartet. So dient die Rinde der Korkeiche als Schutz vor Bodenerosionen und erhöht zudem die Aufnahme von Regenwasser. Doch nicht nur das. Zusätzlich bindet sie auch Kohlenstoffdioxid aus der Luft. Dieser Effekt wird durch das Abschälen der Rinde, welches ungefähr im 9-Jahres-Rhythmus erfolgt, noch verstärkt. Darüber hinaus trumpft das so gewonnene Material noch mit weiteren, erstklassigen Eigenschaften auf: es dämmt Wärme, ist äußerst strapazierfähig und sogar atmungsaktiv. Nicht umsonst gilt Kork daher auch als das Gold der Wälder.

Bleed – Pionier, wenn es um den Einsatz nachhaltiger Materialien geht
Damit erfüllt das Material alle Voraussetzungen, um zum pflanzlichen Leder des 21. Jahrhunderts zu avancieren. Und Bleed beweist, wie der Werkstoff exzellent in die Modeproduktion eingebunden werden kann. Bleibt zu hoffen, dass die Vorreiter-Kollektion viele Nachahmer findet und so langfristig zu einem Umdenken in der gesamten Modebranche führt. Falls wir euer Interesse geweckt haben sollten, könnt ihr die stylischen Teile übrigens hier näher begutachten.


Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.